Wenn das ganze Jahr die Preise fallen – SAKS OFF 5th startet in Deutschland

Wenn das ganze Jahr die Preise fallen – SAKS OFF 5th startet in Deutschland

Ihr kennt SAKS 5th Avenue? Dann solltet ihr SAKS OFF 5th, den kleinen Zungenbrecher, schon mal laut und langsam sprechen üben und euch gegebenenfalls schon mal sammeln, denn das Off-Price-Retail-Konzept (im Design-Segment!) kommt nach Deutschland.

Ich weiß wie gerne ihr da draußen nach individuellen Styles abseits des Mainstreams sucht. Designer sind oft zu teuer, Highstreet-Marken oft zu gleichförmig. Ich kenne das Problem ja selbst viel zu gut: Ich beschäftige mich den ganzen Tag mit Design und toller Mode, so einfach kaufen kann ich es aber doch nicht. Auch ich spare was das Zeug hält, um vielleicht einmal im Jahr etwas Tolles kaufen zu können. Deshalb liebe ich die Schnäppchenjagd auch so sehr. Wenn ich ein heißgeliebtes Teil vielleicht schon mal auf dem Laufsteg gesichtet habe und nun endlich mal in Natura sehen und probieren kann und, wenn dann das Preisschild plötzlich zweistellige Prozente ablässt, bin ich gefühlt im Schlotterhimmel.

About SAKS OFF 5th

SAKS OFF 5th ist ein Off-Price-Konzept mit großen und modeprägenden Designern und Marken, welches aus New York stammt. Anders als bei ähnlichen Konzepten, wird das Sortiment auch entsprechend der Designer präsentiert und angeboten. In den Bereichen Man, Woman, Kids und Interior können die Kunden nach einzigartigen Pieces suchen und werden mit Sicherheit fündig. Der erste Flagshipstore wird am 8.Juni im Düsseldorfer Carsch-Haus eröffnen. Auf 5 Etagen und rund 3.500m2 werden die Premium-Brands zu attraktiven Off-Preisen angeboten. Weitere Standorte werden im Laufe des Sommers in besten City Lagen in den Städten Frankfurt am Main, Stuttgart, Heidelberg, Wiesbaden und in Rotterdam eröffnen. Schade für Berlin & Hamburg, aber ich bin mir sicher, auch ihr werdet unserem innigen Ruf folgen.

Behind the Scenes


Berna Bartosch

Berna Bartosch

Ich habe in der letzten Woche schon mal einen Blick hinter die Kulissen werfen dürfen, als die Kampagnen-Motive in den Kölner Studios geshootet wurden. Ich habe für euch extra ein paar Backstage-Aufnahmen inpetto, damit ihr mal einen kleinen Eindruck gewinnt, wie es zum einen hinter den Kulissen aussah und mit welchen Styles wir vielleicht auch bei der Eröffnung rechnen können. Zudem habe ich mir die sympathische Berna Bartosch geschnappt, die sich als Chief Merchandise Officer um den Einkauf und das Sortiment bei SAKS OFF 5th kümmert, und sie zu einem kleinen Interview gebeten:

Interview Berna Bartosch/ Chief Merchanise Officer SAKS OFF 5th

MC: Was macht den deutschen Markt so interessant?

BB: Die deutsche Kundin ist sich sehr bewusst, wofür sie ihr Geld ausgibt und an welchen Stellen sie lieber spart. Sie ist trendorientiert, mag Brands und möchte gerne bekannte Marken shoppen. 

Der deutsche Markt ist entsprechend groß und für ein Premium-Off-Price-Konzept auch sehr interessant, da es in der Luxuswelt bislang keine vergleichbaren Konzepte gibt. 

MC: Wie wird eine Auswahl an Marken & Designern getroffen?

BB: Wir sind ein Team mit viel Erfahrung und kennen den Markt sehr gut. Wir nennen es Market Intelligence. Wir beobachten den Markt sehr genau und schauen, welche Labels gerade an Bekanntheit gewinnen – oder auch verlieren. Entsprechend handeln wir. Wir wollen unser Sortiment spannend halten und sind daher immer auf der Suche nach begehrten Marken, so dass unsere Kunden immer einen interessanten Mix vorfinden. 

MC: Wie aktuell sind die Produkte, die ins Off Price-Konzept kommen?

BB: Die Kollektionen, die wir kaufen, sind recht aktuell und viele Produkte sind tendenziell eher saisonlos, beispielsweise Lederjacken, Denim, Sonnenbrillen, Taschen oder Home Accessoires. Wir sind sehr selektiv mit den Produkten, die wir aussuchen. 

Interior bei SAKS OFF 5th

Interior bei SAKS OFF 5th

MC: Wird es trendbasierte Sparten geben?

BB: Unsere Designer- und Contemporary Bereiche für Damen und Herren werden viele modische Trends abdecken. Wir führen auch diverse Marken aus Skandinavien, Italien und Frankreich – der Mix macht’s!

MC: Wie wird der Shop aufgebaut sein?

BB: Von anderen Off Price - Geschäften unterscheiden wir uns neben unserer Auswahl auch durch die Warenpräsentation: unser Interiordesign ist hochwertig und jedes Produkt wird respektvoll inszeniert.  

MC: Auf welche Trends dürfen sich die deutschen Kunden beim Opening in Düsseldorf freuen?

BB: Wir zeigen ein sehr abwechslungsreiches Markenspektrum, einen modischen Summer Shop, die Basics, wie Leder und Denim, viele Sneaker, aber auch schon Booties für den Übergang und modische Home Accessoires werden für die Kunden liebevoll arrangiert.

MC: Wie schnell wird das kommende Sortiment wechseln?

BB: Unser Ziel ist es, jeden Monat einen Großteil unseres Mix zu erneuern, so dass unsere Kunden sich immer wieder auf neue Produkte und Marken bei uns freuen können. 

MC: Welche Maßnahmen plant ihr denn bereits für die Zukunft?

BB: Wir sehen großes Potential in deutschen Städten – entsprechend planen wir unsere Expansion mit bis zu 40 Geschäften für die nächsten 4–5 Jahre. Die Niederlande werden nach Deutschland das nächste Land auf dem Expansionsplan sein.

 MC: Danke Berna für deine Zeit


***dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit SAKS OFF 5th entstanden***


Bilder: PR/Metropolitan Circus


Labelwatch: NINA KASTENS

Labelwatch: NINA KASTENS

Trend: White Canvas

Trend: White Canvas