Trendreport AW 14/15: H&M feiert die 90er Jahre

Trendreport AW 14/15: H&M feiert die 90er Jahre

hm_01__26__fashionshow_article_portrait.jpg

Woran man merkt, wie alt man ist? Wenn einem die neuesten Trendteile bekannt vorkommen.

Rote Lackhose, Fake-Fur Jacke im Yeti-Style, Paillettenshirt, Blouson und Leder-Ensembles, habe ich alles schon gesehen, das meiste davon auch getragen. Nicht letzte Saison, nein, Ende der 90er Jahre, als ich mich durchs Abi quälte (In einer roten Vinylhose wirklich kein Vergnügen).

Nun legt der schwedische Retailer H&M die modischen Vermächtnisse der Loveparade-Ära in seiner A/W Kollektion 2014/2015 wieder auf. Das Besondere: Ein gelungenes Spiel zwischen maskulinen und femininen Stücken. Wie ich mich im Berliner Showroom von H&M überzeugen konnte, werden satinierte Slipdresses und Wickeltops unter Blazern, Biker oder Blousons getragen. Seidencrepes, Seidensatins, Glattleder und die Lieblinge der 90er – Kunstfell und Pailetten – dominieren die Materialpalette. Kurzum eine Kollektion, die das mir das ungeschriebene Gesetz der Modebranche vor Augen führt: Irgendwann kommt alles (gnadenlos) wieder.

Am 26.Februar stellte der schwedische Retailer H&M diese Kollektion übrigens im Rahmen der Paris Fashion Week vor. Wofür Solange Knowles, Miranda Kerr, Olivia Palermo, Jessica Alba und Anna Dello Russo im Grand Palais applaudierten, das wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

//Janine Dudenhöffer

Love is in the Bottle - mawiLove

Love is in the Bottle - mawiLove

STUDIO SESSION mit FILIPPA K x Metropolitan Circus

STUDIO SESSION mit FILIPPA K x Metropolitan Circus