Trend: White Canvas

Trend: White Canvas

Neue weiße Schuhe – Ich bin immer ganz angetan von ihrer Reinheit und Vollkommenheit, wenn ich sie aus dem Karton nehme. Meistens stehen sie noch eine Weile irgendwo auf einer Kommode um möglichst lange dieses perfekte Paar abzugeben. Ich glaube das ist mein persönlicher Spleen.

Mittlerweile habe ich diverse Marken im meinem Schrank gelistet, angefangen bei uralten Retromodellen bis hin zu den sommerlichen Klassikern. Im Frühling haben sie dann die Ehre im Schrank wieder vorn einzuziehen, damit ich dann genau gucken kann, welche Marke zu welchem Outfit passt. Auch das ist ein Spleen und wird sich wahrscheinlich nicht mehr ändern. Also wir sprechen jetzt nicht von 20 Paaren, es sind um genau zu sein, 4 weiße Stoffschuhmodelle, die ich besitze. Mein letzter Neuzugang waren die Baumwollschlappen von Bensimon. Ich bin absoluter Frankreich-Fan und musste sie einfach aus Stilgründen mit aufnehmen. Aber mit schlappen 35€ ist das ja auch kein Weltuntergang.

Ich habe heute mal eine Liste für euch, welche 4 Stoffschuh-Marken mich seit geraumer Zeit durch den Sommer bringen:


Chuck Taylor All Star Metropolitan Circus

Converse 

Marquis M. Converse gründete im Jahre 1908 in Malden, Massachusetts die Converse Rubber Shoe Company. Erst im Jahr 1917 brachte Converse einen Stoffschuh aus Segeltuch heraus, vorerst wurde nämlich nur festes Schuhwerk produziert. Dieser erste Schuh aus Segeltuch war eigentlich als Basketball-Turnschuh gedacht und kam unter dem Namen Converse All Star auf den Markt.

Im Jahre 1923 bekam der Sportschuh Converse All Star auch sein Gummiabzeichen die Unterschrift von Chuck Taylor, einer Basketball Legende. Deshalb trägt der Schuh bis heute den Spitznamen „Chucks“. Hättet ihr’s gewusst?


Superga 

Superga ist eine italienische Sportschuhmarke aus Turin, welche es seit 1911 gibt.

Im Gründungsjahr begann Walter Martiny, der eigentlich Reifenhersteller war, mit der Produktion von wasserdichten Gummistiefeln. 1925 erweiterte Martiny das Portfolio unter dem Modellnamen 2750 um leichte Sportschuhe aus Baumwoll-Obermaterial mit vulkanisierter Gummisohle, deren Design bis heute für Superga federführend ist. Die Schuhe wurden vorrangig zum Reiten und Segeln getragen. Mittlerweile gibt es von den Leisetretern einige Sondereditionen, u.a. von Chiara Ferragni und Alexa Chung.


Keds

Keds kamen bereits mit einem Stoffschuh 1916 auf den Markt, also defacto noch vor Converse. Damals wurde auch der Begriff       „Sneaker“ etabliert, weil die neuen leichten Gummisohlen die Schuhe nahezu lautlos machten. Als bevorzugte Schuhmarke zahlreicher American - Footballspieler und Tennischampions wurde Keds zu einer echten Sportmarke. Stil-Ikonen wie Audrey Hepburn und die legendäre Jackie Onassis trugen auch schon Keds Sneaker.


Bensimon

Eigentlich La tennis Bensimon – Die französische Brand ist die Antwort auf die amerikanischen Converse Chucks, welche zur Gründung von Bensimon in den 70ern bereits große Erfolge in Frankreich feierten. Ihr Erfinder war Serge Bensimon, der amerikanische Second Hand Ware in Frankreich importierte. Sein Sohn formte Bensimon erst in den 80er Jahren zu seinem anerkannten Namen: Die typische Einfachheit kombiniert mit luxuriösen Elementen machten Bensimon weltweit bekannt, nicht nur für Schuhe. By the Way: Die klassischen Sneaker aus Canvas und Gummi sind zu 100% natürlich und somit auch nachhaltig.

 


Summer whites


Wenn das ganze Jahr die Preise fallen – SAKS OFF 5th startet in Deutschland

Wenn das ganze Jahr die Preise fallen – SAKS OFF 5th startet in Deutschland

Interior: Die Wohnung mit der Treppe

Interior: Die Wohnung mit der Treppe