Traditionsbewußt genießen mit Lillet

Traditionsbewußt genießen mit Lillet

Wenn es eins gibt was die Franzosen können, dann ist es das Leben zu genießen, so als gäbe es keinen Morgen und niemals ein Ende – gutes Essen, gute Weine und nicht zuletzt das nostalgische Ambiente in dem man schwebt wie in einer Watte-Kugel anno 1850.

Wir haben uns in der vergangen Woche auf eine kleine Zeitreise begeben, den Lüsten und Gelüsten der Französischen Weinkultur bzw. Aperitif-Kultur mal genauer auf den Grund zu gehen und schnell ward klar – das Traditionsgetränk Lillet ist tatsächlich in der Kultur Frankreichs verwurzelt wie kein anderes.

Neue Reklameschilder, alte Preistafeln oder Logowände der 100-jährigen Weinspezialität blitzen aus Bars hervor, brüskieren sich in Schaufenstern und lauern selbst in Vitrinen in Bahnhöfen und Flughäfen. Lillet stammt aus einem kleinen Ort südlichen von Bordeaux, 1872 von den Brüdern Paul und Raymond Lillet gegründet, die mit bemerkenswerter Kenntnis über Wein und Liköre die „Maison Lillet Feres“ in Podensac gründeten und somit das erste Original des Aperitifs Lillet  kreierten.

Lillet ist ein Aperitif aus 80 % Wein und ca. 15 % Fruchtlikören – der Rest unterliegt strengster Geheimhaltung.  Zur Herstellung der Liköre wird die Schale verschiedener Zitrusfrüchte und Chinarinde aus Peru und Haiti, die mehrere Monate lang in Alkohol eingelegt werden, verwendet. Das Getränk wurde schnell zum Modegetränk in Frankreich und unterhielt die Laune der „Goldenen Zwanziger“. Auch über Ländergrenzen hinweg, gerade in New York und Kanada hielt der Aperitif in Bars und Restaurants seinerzeit Einzug.

Heute fast 100 Jahre später ist Lillet in all‘ seinen Mixturen präsenter denn je. Man trinkt ihn eisgekühlt in reiner Form oder als Mix mit Tonic, Gin oder Orangensaft. Für das Jahr 2013 ist Lillet bereits zum Trend-Sommergetränk avanciert. Lillet Vive ist ein Mix aus Lillet Blanc, Tonic Water, Gurken, Minze und Erdbeeren und hat natürlich eisgekühlt den typisch französischen Charme. Doch die Palette der Möglichkeiten ist groß  - wir haben selbst seine Kochkünste auf Herz und Nieren getestet. In einem Kochstudio im Herzen von Bordeaux wurden wir ans Schneidebrett beordert und zaubert mit Lillet Blanc und Lillet Rouge ein kulinarisches Abendessen. Dabei wurde die Hühnerbrust mit Lillet Blanc injiziert und das Dessert aus Erdbeeren und Sesam-Karamell erhielt erst mit dem schweren Geschmack von Lillet Rouge sein einzigartiges Aroma.

Lillet Blanc, Lillet Rouge und der Neuling in der Lillet Familie, der Rosé sind im ausgewählten deutschen Einzelhandel und in Vinotheken zu finden.

Lillet Vive:

5cl LILLET BLANC

10cl Tonic Water

Eiswürfel

1 dünne Gurkenscheibe

1 Erdbeere

1 Minzezweig

Und hier bekommt ihr noch einen kleinen fotografischen Einblick:

* Danke K-MB und Lillet für wundervolle Tage in Bordeaux

Metro Sports

Metro Sports

​CHERCHE STAGIAIRE/ PRAKTIKANTIN GESUCHT Conde Nast Paris

​CHERCHE STAGIAIRE/ PRAKTIKANTIN GESUCHT Conde Nast Paris