Surreale Realität

Surreale Realität

Mode ist ja schon Kunst an sich – in den meisten Fällen versteht sich. Viele Stücke namhafter Designer bleiben jedoch der Normalsterblichkeit verborgen, zu exzentrisch, zu untragbar in einer Bürowelt, die eine Uniform längst gefunden hat. Zu schön ist es aber wenn Designer sich das traumhafte, surreale bewahren und wieder zurückholen in den Alltag, der manchmal einfach nur Grau sieht.

Mary Katrantzou

Entrückte Prints von Waldwegen, Wolken oder Tieren, die wie Pinselstriche auf Seide und Satin verschwimmen und ganz eigene Formen annehmen, sind die Base für einen Trend, der uns im Herbst des Öfteren begegnen wird. Und ja, nicht gleich wieder die Nase rümpfen, denn auf den zweiten Blick haben die artifiziellen Prints doch ihre Besonderheit. Castelbajac spielt mit Tierköpfen und Ölmalerei-Spiegelungen, Lacoste setzt auf verschwommene Artiprints und nutzt neuen Formen in minimalen Schnitten, um seine Kollektion zu unterstreichen und Kenzo hat mit der Wolkenserie wohl wieder einmal das absolute Trendthema erkoren. Mehr Inspiration zu dem arty Trend findet ihr hier.

„Er ist schön […] wie die zufällige Begegnung eines Regenschirmes mit einer Nähmaschine auf dem Seziertisch.“

– Lautréamont: Die Gesänge des Maldoror VI,3 (1869)

Christian Wijnants

COS

& Other Stories

Beauty product of the week: Byredo La Tulipe

Beauty product of the week: Byredo La Tulipe

Gesucht: PR-Manager  (INTERIOR/FASHION/BEAUTY/FOOD & DRINKS) Berlin

Gesucht: PR-Manager (INTERIOR/FASHION/BEAUTY/FOOD & DRINKS) Berlin