Studio Visit: Designkollektiv AA-Collected

Studio Visit: Designkollektiv AA-Collected

Es ist ein altbekanntes Phänomen: man möchte gerne lokale Designer unterstützen, präferiert vielleicht sogar ihr individuelles Design etwas ab vom Mainstream, weiß aber nicht so richtig, wo und wie man sie findet. Dann gibt man doch sein Geld wieder für die gängigen Riesen aus, welche für ein Produkt zum Teil nicht gerechtfertigten Preise aufrufen. Dabei gibt es so viele tolle Läden in Berlin, in denen man sich die Individualität, nach der man ständig auf der Suche ist, durchaus leisten kann.

Studio Na.hili

Studio Na.hili

Studio Na.hili  & Our/Berlin

Studio Na.hili  & Our/Berlin

Xenab Lone

Xenab Lone

Als unabhängiger Designer kann es jedoch ein langer, harter Weg sein, sich einen Namen zu machen. Noch dazu auf seine Produkte in einer eigenen Ladenfläche aufmerksam zu machen und erfolgreich zu verkaufen. Viele Designer tun sich deshalb zusammen und das Konzept des “shared shops” greift immer mehr um sich. Die Vorteile dieser geteilten Ladenfläche sind schnell aufgeführt: Für die Designer ist es günstiger sich die Ladenmiete zu teilen, zudem kann man sich gegenseitig unterstützen, austauschen und inspirieren. Für den Kunden gibt es mehr Auswahl, den persönlichen Kontakt mit einem der Designer und die Möglichkeit genau über die angebotenen Produkte informiert zu werden.

 

Mies Nobis

Mies Nobis

Schlotti und ich haben letzte Woche den Laden des Designer Kollektivs AA-Collected in Berlin Kreuzberg besucht und mit der Gründerin Millicent Nobis über dieses Konzept gesprochen.

Millicent Nobis

Millicent Nobis

Millicent, die nicht nur die Ladenfläche in der Skalitzer Straße entdeckt, sondern auch die Idee sie mit Werkstatt und Shop zu kombinieren, hatte, erklärt uns wie Alles begann: “Ich hatte selbst ein Studio und verkaufte meine Kreationen in einzelnen Läden, aber ich dachte schon lange darüber nach, selbst einen Laden zu eröffnen. Ich wohne in der Nähe und hatte das Gefühl, die Gegend hätte Potential für eine eigenständige Designer Boutique, wie du sie sonst vielleicht nur in Berlin Mitte finden würdest. Alleine hätte ich mir das Alles nicht leisten können, also machte ich einen Aufruf und fand wunderbare Designer, mit denen ich im Juni 2016 AA-Collected ins Leben rief.” 

Aktuell nutzen fünf Kreative die Werkstatt im hinteren Teil des Ladens und verkaufen ihre oftmals Einzelstücke auf der Ladenfläche im vorderen Bereich. Zu dem Kollektiv gehören Tosca aus der Schweiz, mit Grafiken und limitierten Menswear Editionen unter dem Label Blank Etiquette, Maria aus Spanien, die unter HOWL by Maria Glück nachhaltige Kleidung produziert, Albertine aus Deutschland, die unter der Marke Studio Na.hili Grafiken und Schmuck herstellt und der neueste Zugang ist Ranni aka. RA9 aus Norwegen - ein Produktdesigner, der mit Holz und Leder arbeitet.

Studio Na.hili

Studio Na.hili

Holpp

Holpp

Studio Na.hili

Studio Na.hili

Auf die Frage hin, wie Milli ihr Kollektiv zusammen stellt und welches Konzept sie verfolgt, sagt sie:

“Es ist eine Auswahl an lokalen und internationalen, unabhängigen Designern, die Qualitätsprodukte mit Liebe zum Detail und oft in ethischer oder limitierter Auflage produzieren. Unterstützt unabhängige Designer! Dadurch, dass der Ort von Designern betrieben wird, werdet ihr jedes Mal, wenn ihr uns besucht einen von uns treffen und ihr könnt mit ihm sein Handwerk und Konzept diskutieren. Ich denke das ist viel echter und wertvoller als ein ausgebildeter Verkäufer.”

Studio Collect

Studio Collect

NIza Huang

NIza Huang

Milli, die selbst in Sydney Modedesign studierte und seit 2010 in Deutschland lebt, hat in ihrer Anfangszeit in Berlin als Model gearbeitet um Geld zu verdienen. Ein Vorteil für ihrer spätere Berufung als Schmuckdesignerin, denn die Kontakte zu Fotografen, Models und Agenturen, die sie in dieser Zeit machte, halfen ihr mit ihrem Projekt auf die Beine. Seit 2012 produziert sie konzeptuellen Schmuck unter dem Namen Mies Nobis und lässt sich dabei aus den Bereichen der Skulpturkunst, Mode und vor allem der organischen Form inspirieren. “Obskure Dinge, traditioneller Stammesschmuck, natürliche Formen und Materialien, wie Horn und Knochen faszinieren mich. Aus meinen Zeichnungen, die diese Themen umfassen, entwickele ich dann Formen und transformiere sie in meine Schmuckstücke.”

Milli verwandelt Sterlingsilber, Gold und Rotgold in eine angenehm tragbare Mischung aus extravaganter Zurückhaltung und schlichter Ornamentik.

Mies Nobis

Mies Nobis

HOWL by Maria Gluck

HOWL by Maria Gluck

Diejenigen, die nicht in Berlin wohnen, müssen sich zwar noch etwas gedulden, aber zumindest vorfreuen kann man sich schon mal. Denn das Design Kollektiv träumt von Pop Up Events und der Zusammenarbeit mit anderen designerbetriebenen Shops in verschiedenen Städten rund um die Welt.

Immer wieder veranstalten die Designer interessante Events & Sales. Hier gehts zu den Terminen.

Ein Blick ins AA Studio


Bilder: Katrin Schlotterhose



Trendfarben 2017 - Pantone 15 - 0343 Greenery

Trendfarben 2017 - Pantone 15 - 0343 Greenery

Instagram Merkzettel: KW 16

Instagram Merkzettel: KW 16