Statements zur Modewoche / Olga Schlosser

Statements zur Modewoche / Olga Schlosser

Die Modewoche in Berlin ist zu Ende. Jetzt müssen erst einmal alle Eindrücke verarbeitet und in die richtigen Schubladen sortiert werden. Es geht ja immer recht schnell, wenn der Terminkalender zum Bersten voll ist. Aber auch in dieser Woche gab es die unterschiedlichsten Meinungen, Statements und Aussagen zur Modewoche Berlin. Wir haben einfach mal nachgefragt:

Olga Schlosser/Prag Agency

Positiv aufgefallen?

Die Präsenz großer internationaler Namen aus der Modebranche bei einigen Schauen – das ist sehr wichtig für den Standort Berlin und zeigt auch eine Weiterentwicklung. Berlin ist mehr als ein Sprungbrett für junge Newcomer und präsentiert sich auch langsam so!

Top oder Flop?

Da bin ich natürlich voreingenommen: Wir haben einige Wochen an der Umsetzung der Shows von lala Berlin und Dawid Tomaszewski in der Deutschen Oper gearbeitet und waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden – daher mein persönlicher Top!

Flops habe ich leider auch auf vielen Schauen gesehen: Perücken aus der Karnevals-Saison gehören definitiv nicht auf einen Catwalk – daher nicht nur mein persönlicher Flop-, sondern auch Schock-Moment.

Nervt richtig?

Ich versuche eigentlich, nie genervt zu sein. Das ist für meine Arbeit einfach nicht förderlich – wichtiger ist es, sich seinen Humor immer zu bewahren und locker zu bleiben.

Trends, die hängen bleiben?

  1. Layering dünner und feinster Stoffe
  2. Asymmetrien
  3. Offsite, offsite, offsite!

Die Modewoche in einem Satz!

Weniger ‚arm, aber sexy’, dafür mehr Stil und Klasse.

Inspiration:

[show_shopthepost_widget id="163150"]

Golden Gadget im Test - ALCATEL One Touch Idol Alpha Soft Gold

Golden Gadget im Test - ALCATEL One Touch Idol Alpha Soft Gold

Future at it´s best! BIOEFFECT

Future at it´s best! BIOEFFECT