Shopping: British Designers Collective im Bicester Village

Shopping: British Designers Collective im Bicester Village

BDC_Neon_Logo_HR.jpg

Wir lieben Shopping, und wir lieben Schnäppchen, warum um alles in der Welt hat der Begriff Outlet dann so einen negativen Beigeschmack? Wir müssen nur Worte wie alt, billig und fehlerhaft aus unseren Köpfen verbannen, denn das ist es bei besten Willen nicht – wenn ich nur daran denke, mit welcher konstanten Endorphin-Kurve ich durch das Bicester Village nahe London getorkelt bin. Ja ich sage torkeln, weil Céline, Kenzo, Stella McCartney und Dior mich wirklich um den Verstand gebracht haben, und das sind wirklich nur die Headliner, wenn man tatsächlich dort ist und seine Lieblingslabels bis zu 60% reduziert sieht, sollte man schleunigst die Taschenrechner-Denke an den Tag legen.

Aber es sind nicht nur die „Großen Namen“ die Bicester Village als Shopping Destination so reizvoll machen auch der Britische Nachwuchs, der zwar in der Szene begehrt ist wie nie, aber nur in Special Concept Stores angeboten wird, hat nun zum fünften Mal einen eigenen Pop-up Store im Village.  Ich erinnere mich nur zu gut wie ich krampfhaft „diesen einen“ Pulli suchte und ihn mit exorbitanten Shippingcosts aus New York liefern lassen musste – im BDC hing er natürlich -60% reduziert und es handelte sich noch nicht mal um eine vergangene Kollektion – J.W. Anderson!

Bereits zum fünften Mal featured Bicester Village Britische Designer in einem eigenen Pop-Store, die erlesene Auswahl der begehrtesten Designer der Insel machte keine andere als die Stilikone Yasmin Sewell. Sie sagt selbst später im Interview, dass gerade diese „Arbeit“ ihr wirklich am leichtesten von der Hand gegangen ist.

Klar, Mode sucht ständig die Nähe zu Nachwuchs, der bildenden Kunst und natürlich Musik, da ist es nur naheliegend eine Kooperation mit der Royal Academy in London zu starten um die „Besten“ der Branche im Auge zu haben, um sie für spätere Kooperationen zu rekrutieren. Gerade für junge Designer, nicht nur in Großbritannien, ist es unbedingt wichtig, bereits zu Beginn ihrer Arbeit eine breite, offene Käuferschaft zu gewinnen, wie es Bicester jährlich ermöglicht.

In diesem Jahr gehören zu der Auswahl an Labels: Henry Holland, Mary Katratzou, J.W.Anderson, Richard Nicoll, Etre Cecil, Nicolas Kirkwood, Emilia Wickstead oder Lucas Nasciemento. Neben Kleidung und Schuhen der aktuellen Designer, finden sich aber auch Bildbände, Art-Books , Grafiken und Showpieces von aktuellen Studenten der Royal Academy in der Boutique.

In Sachen Musik unterstützt Ellie Goulding das Desinger Collective; mit Millionen an Fans und Followern weltweit und ihrem besonderen Geschmack für Mode ist Ellie ein unglaublich passender Ambassador für den Pop-Up Store in Bicester.

Bicester Village ist eines von nunmehr 11 Villages weltweit, wobei sich alle Villages auch mit lokalen Designer unterscheiden, so hat beispielsweise das Outlet in Paris La Valleé die typische Auswahl Französischer Designer; für alle Shopping-Freunde in Deutschland empfehlen wir Wertheim Village nahe Frankfurt und das Village Ingolstadt in der Nähe von München.

 

//Schlott

Shopping mit Helen Woigk

Shopping mit Helen Woigk

Metrolook: London

Metrolook: London