Saut Hermès- ein Reitturnier der Extraklasse in Paris

Saut Hermès- ein Reitturnier der Extraklasse in Paris

Der große Meister der Made-in-France Lederwaren, das Luxushaus Hermès, hatte seine Ursprünge eigentlich in der Sattlerei. Ein Handwerk, das bis heute noch einen integralen Bestandteil des Hauses bildet.  Und da man seine Wurzeln pflegen soll, ist es schon das 6. Jahr in Folge, in dem Hermès sein edles Leder-Vermächtnis mit einem prestigeträchtigen Pferderennen der Extraklasse zelebriert:

Diese Veranstaltung steht für Exzellenz in ihrer Disziplin; Das internationale 5-Sterne (CSI 5*) Springturnier, das für die schwerste Kategorie im Springreiten steht und von der „Fédération Équestre Internationale” qualifiziert wurde, dauert ganze 3 Tage lang. Die Reitturniere, die auch von 1901 bis 1957 regelmäßig stattfanden und seit 2010 unter den Namen „Saut Hermès” und „Grand Prix Hermès” große Beachtung in der Medien und Sportlerwelt finden, bilden das sportliche Pendant zum Fashionweek-Programm, das auf keinem Sportlerkalender fehlen darf.

Zum sechsten Mal also kommen die 40 weltbesten Reiter aus 18 Ländern zusammen, um gegeneinander anzutreten. Neben den Wettkämpfern werden auch 20 hoffnungsvolle Jungtalente begrüßt, die sich bereits im „Talents Hermès” Programm erproben dürfen. Die Location darf sich auch sehen lassen, denn es handelt sich um keinen geringeren Austragungsort als das Grand Palais in Paris. Das architektonische Wunderwerk gilt schon deshalb als Lieblingslocation für besondere Events, da die Vorteile des Palastes kaum zu übertreffen ist. Die riesigen und aufwendigen Glasdecken sorgen dafür, dass kein künstliches Licht eingesetzt werden muss und daher ein besonders natürliches Ambiente schafft. Der Palast aus der Belle Époque an der Champs-Élysées dient auch den zweimal jährlich stattfindenden Chanel-Schauen und bietet reichlich Platz für das illustre Publikum aus der ganzen Welt.

Der intensive 3-tägige Wettbewerb wird mit dem hochdotierten Grand Prix im Wert von 200.000 € geehrt. Dabei handelt es sich für Kenner um eine Springprüfung im Stechen, die im Jahr 2011 sogar zwei Gewinner hervorbrachte. Sieger im letzten Jahr war der Deutsche Marcus Ehning, der bereits im Jahr 2010 gewann. Hinter dem großen Event steht die Partnerschaft mit GL Events sowie Hermès' Sportberater, der zweifache Olympia-Sieger im Springreiten Michel Robert sowie der bekannte deutsche Parcoursbauer Frank Rothenberger. Das Weltklasseturnier findet vom 10-12 April statt. Die Karten kosten zwischen 60 Euro und 110 Euro und sind am besten auf der Homepage zu ergattern.

Für alle, die keine der begehrten Karten bekommen haben, gibt es zumindest die Finalrunde am 12. April live zwischen 13.30 Uhr und 18 Uhr auf einem riesigen Screen am Hotel de Ville in Paris zu sehen. Das glamouröseste Sporterlebnis des Jahres ist für alle anderen, die gerade nicht in Paris sind, auch bei Eurosport zu sehen. Als einziges Reitturnier der Welt, das einzig und allein von Hermès gesponsert wird, darf man sich also sicher sein, nicht nur einem sportlichen High-Class Programm beizuwohnen, sondern auch an einem 100% Hermès-Event teilzunehmen, das den Besucher bis zu den Anfängen und der DNA des Luxuslabels führt. Auch für Fashioninteressierte und Nicht-Sportbegeisterte daher ein spannender und lohnenswerter Exkurs!

 

//Aileen Marika Hokari

Couture Paris: Christian Dior

Couture Paris: Christian Dior

Recap: Berlin Fashion Week & die Trendprognosen

Recap: Berlin Fashion Week & die Trendprognosen