Recap: Berlin Fashion Week & die Trendprognosen

Recap: Berlin Fashion Week & die Trendprognosen

Ich wünschte ich hätte meine Reizüberflutung am Wochenende mal ordentlich auskurieren können, aber nichts da, weiter ging es gleich am Samstag nach Amsterdam, denn dort ist die Fashion Week noch in vollem Gange. Aber bevor wir dazu kommen, schauen wir uns doch erst einmal unsere Berliner Lieblingsdesigner an und wie sie den nächsten Winter sehen:

 

Hien Le

Hien Le ist ein Garant für absolute Tragbarkeit, während viele Designer Kombinationen präsentieren, die einfach auf den Straßen nicht funktionieren wollen, könnte man Hien’s Outfits glatt vom Laufsteg aus ordern. Im Herbst sind es eher workwear-inspirierte Teile wie ein tiefblauer Overall oder ein grauer Neopren-Komplettlook, die sich im Gedächtnis festsetzen. Den sprichwörtlichen Farbtupfer geben blau/weiß gemusterte Prints auf Kleidern und Röcken, die als Akzent die nötigen Weiblichkeit versprühen.

::::::::::::::::

Isabell de Hillerin

Mit einer zauberhaften Farbpalette in leichtem Flieder und kühlen Bordeaux-Tönen zeigt Isabell de Hillerin nichts anderes als entspannte Eleganz. Wer braucht schon meterhohen Hacken, wenn Docs doch die beste Alternative für schnelle Mobilität sind? Man sieht ja, dass es auch anders geht. Ganz neu bei Isabell de Hillerin: Strick; zum ersten Mal präsentiert das Label cozy knitwear – übergroß, weich und kuschlig.

::::::::::::::::

MALAIKARAISS

Man kennt ihre Affinität zu leichten Pudertönen, ganz grazil und feminin, mit einem für deutsche Verhältnisse recht skandinavischen Look. Doch in diesem Jahr, ich falle immer noch fast vom Stuhl, inszenierte Malaika das übercoole Westerngirl – und es steht ihr gut, verdammt gut. Mit derben Westernboots und kantigen Denimlooks, hat sie mich bereits von der ersten Sekunde um den Finger gewickelt, aber als dann noch die kastigen Jacken zu legeren Seidenhosen an mir vorbei flanierten war ich weg. Ach so, ich vergass die glitzerbestzten Hosen und die Rollis unter Seiden-Kleidern....ach ich könnte einfach so weitermachen, weil jeder Ihrer Looks einfach toll war.

::::::::::::::::

Marina Hoermanseder

 

Es war die abschließende Show der MBFW Berlin, jeder war schon im Vorfeld aus dem Häuschen und die Veranstaltung entsprechend übervoll. Marina hat sich binnen 3 Saisons einen enormen Namen gemacht und sich ganz nach vorne gekämpft. Kein Wunder ihre Designs sprechen für sich und sind einfach unverkennbar: Was sie macht? Sie mixt orthopädische Lederaccessoires und Konstruktionen, die man tatsächlich nur aus dem medizinischen Bereich kennt in ihre Kleider und Accessoires. Das was dabei heraus kommt, ist Besonders. Für den Hersbt wählt sie die Farben Blau-Rot und eine Art Rost und wühlt den Breit-Cord als längst vergessenes Material wieder hervor. Besonders ausgeklügelt sind Teile wie eine Jacke mit integriertem Lederrucksack oder eine Strickjacke, die mit aufgesetzten Vordertaschen aus Leder brilliert. Ein wirkliches Highlight.

::::::::::::::::

Perret Schaad

Rot und Gelb in einer Kollektion klingt erst mal nicht nach dem Superhelden-Duo, aber wenn man die Farben dann auf dem Catwalk im wunderschönen Kronprinzen-Palais flanieren sah, war jeglicher Zweifel dahin. Perret Schaad begeistern in jeder Saison erneut mit ihren minimalischen Entwürfen und hauchzarten Materialien. Weniger ist mehr und diese Devise zelebrieren die beiden Girls unabläßlich. Weite senfgelbe Palazzo-Hosen, derber Strick und rot-rote Kombinationen sind der Inbegriff der Gelassenheit für den nächsten Herbst.

::::::::::::::::

Dorothee Schumacher

Hallo? Fragt man sich da, was ist denn hier gerade passiert, eine 180° Wandlung des Labels Schumacher. Wo früher eher auf Sicherheit designt wurde, wagt man nun den Schritt nach vorne: modernen, jünger, kantiger. Und Respekt Dorothee Schumacher die Looks im Stil der 60er und 70er Jahre finden regen Anklang, nicht nur bei der deutschen Presse. Das Publikum jedenfalls ließ schon ein wenig mehr Internationalität versprühen, mit Starbloggern wie Tiany Kiriloff aus Belgien oder Pernille Teisbaek aus Dänemark saßen genau die richtigen Stil-macher in der ersten Reihe.

Saut Hermès- ein Reitturnier der Extraklasse in Paris

Saut Hermès- ein Reitturnier der Extraklasse in Paris

News & Newcomer auf der Fashion Week Berlin: BOBBY KOLADE, CAPARA, USE UNUSED

News & Newcomer auf der Fashion Week Berlin: BOBBY KOLADE, CAPARA, USE UNUSED