Press Dates in München // Lacoste, Luxottica, Fendi & Jimmy Choo H/W 2015/16

Press Dates in München // Lacoste, Luxottica, Fendi & Jimmy Choo H/W 2015/16

Ich habe euch gestern schon mal einen kleinen Einblick in die Münchner Showrooms gegeben. Neben Häberlein & Mauerer habe ich u.a. Lacoste besucht, V-Communications und Marc Cain. Wichtig bei den Showroombesuchen ist mir in erster Linie  der persönliche Kontakt zu den PR Vertretern. Nicht unbedingt als Blogger, aber als Stylist muss man einen groben Überblick über die PR der einzelnen Marken in Deutschland haben. Da sind natürlich nicht immer hochmodische Marken dabei, wie das in eurer Vorstellung vielleicht abläuft, aber es geht ja schließlich auch nicht um den eigenen Geschmack. Als Stylist muss man alle Sparten kennen und in irgendeiner Form gesichtet haben, um eben optimal arbeiten zu können. Nur mal am Rande erwähnt, Fashion Editorials sind der kleinste Teil des Styling.

Hier bekommt ihr mal einen kleinen Eindruck vom Zweiten Tag der Press Dates:

 

Lacoste

René did it first – Gemeint ist die Tennislegende René Lacoste. Die hochumjubelte Kollektion im Stil der Royal Tenenbaums feiert den Tennis-Sport auf modischem Parkett. Gesehen haben wir große V-Ausschnitte, die Polos natürlich und zweifarbige Streifen als Komplettlooks bei den Männern. Die Damen tragen kurze Falten-Minis zu sportlichen Capes – die Slip Ons bleiben, auch bei Lacoste.

***

Luxottica

Nahezu jede große Brillen-Brand ist unter Luxottica gelistet, angefangen von Ray Ban bis hin zu Persol, Miu Miu oder Armani. Das Portfolio reicht von Sichtbrillen, über Sonnenbrillen bis hin zu den ausgefallenen Statement-Brillen wie etwa die Sicily Collection von Dolce Gabbana. Ich habe Stunden gebraucht, um alle Marken zu inspizieren um schlussendlich sagen zu können, Prada und Miu Miu machen für mich persönlich im Herbst das Rennen. Warum das so ist? Ich habe einfach einen Hang zu ausgefallenen Brillen, bei Miu Miu sind die Modelle riesengroß, farbig und mit angeschnittenen Frames, Prada hat beispielsweise im Herbst überdimensionale Holzgestelle im Angebot und wer sich traut den Sizilianischen Look zu tragen, der sollte sich ernsthaft mal bei Dolce Gabbana umschauen. Für alle, die auf Understatement setzten, empfehle ich Marken wie Persol, RayBan und Oliver Peoples.

***

Fendi

Ein Traum für alle Stylisten – kleine Micro Bags, paillettenbesetzte Abendtaschen, Fell, Plüsch und jede Menge extrovertierte Gadgets gab es bei Fendi zu sehen. Aufgefallen ist mir dennoch, dass fast jede Brand im Winter einen Ski-Anzug designte, so auch Fendi. Natürlich in Signalfarben und Retro-Einschlag.

***

Jimmy Choo

Ballerina meets Rock’n’roll. Zarte Samt-Ballerinas in leichtem Rosé auf der einen Seite, als Alternative die lasziven Booties mit angedeuteten Lederstraps. Das Thema für den Herbst präsentiert Jimmy Choo par excellence. Boots, Sandalen und extrovertierte Stiefel bespielt er mit seinem Thema in den verschiedensten Ausrichtungen, dabei kommen Materialien zum Tragen wie Schlangenleder, wie bereits gesagt, Samt und sehr feingliedriges Nappa. Allein schon die Präsentation der Modelle sprach für sich. Drama at it‘s best, aber das spielt sich ja auf einer Balettbühne ebenso ab.

Paris in einem Flakon: Secret de ROCHAS

Paris in einem Flakon: Secret de ROCHAS

Press Dates in München // Mint&Berry, Zign, Topshop, MCM, Custommade H/W 2015/16

Press Dates in München // Mint&Berry, Zign, Topshop, MCM, Custommade H/W 2015/16