“Praire“ Weekday X Matthew Ames

“Praire“ Weekday X Matthew Ames

 

Nicht nur, dass Jeans gerade wieder in aller Munde sind, nein auch Weekday itself reitet gerade auf einer ganz schön turbulenten Welle: erst der Launch der neuen Linie 1440, dann schiebt sich schnell ein neuer Onlineshop des Schweden rein und in dieser Woche überrascht eine überaus interessante Designer-kollabo des Schwedischen Jeansteams unser aller Herzen. Weekday und der US-Designer Matthew Ames haben gemeinsam im Denim-Labor gebastelt und eine Capsule Collection entwickelt, die uns Jeans einfach noch mehr lieben lässt.

Matthew Ames hat das doch eher störrische Denim puristisch herunterkonjugiert und weiche, fast untypisch fließende Silhouetten in das Material gezaubert. Der „Blaumann-Look“ – Achtung, dank des Overalls besteht Verwechslungsgefahr – kommt in verschiedenen Blaunuancen, von Dark-Denim bis zu einem retrolastigen Kornblumenblau, die durch die Wahl der Schnitte immer schön flächig und minimalistisch wirken.

Bei den Schweden wird Purismus bekanntlich groß geschrieben: die Zusammenarbeit mit Matthew Ames, der bereits im Jahre 2004 durch sein Designtalent auf dem Festival de la Mode in Hyères die Aufmerksamkeit auf sich zog, hat der Jeanslinie von Weekday einen modernen, neuen Anstrich verpasst,  der Lust macht, seine alten steifen Jeansröcke in die Ecke zu stellen und sich einem lässigen Jeansoverall mit betontem V-Ausschnitt anzuziehen. Ebenfalls untypisch für das Material sind Konstruktionen  wir ein One-Shoulder Dress, Bleistift-Midi-Röcke oder kantige Tunika-Kleider mit Druckknopf-Applikationen.

Die Kollektion „Praire“  von Weekday X Matthew Ames ist auch für Männer zu haben und wird ab dem 04. April in den Weekday-Stores, wie auch im Online-Shop erhältlich sein.

Bilder: PR

Masha Reva & Syndicate of Kiev

Masha Reva & Syndicate of Kiev

Die rosaroten Duftbomben

Die rosaroten Duftbomben