#NYFW CALVIN KLEIN ist wieder cool

#NYFW CALVIN KLEIN ist wieder cool

Mode kommt in dieser Woche aus einem scheinbar bitterkalten New York. Dank Sandra Semburg sehen wir aber auch, wie cool die Girls auf den Straßen aussehen bzw. wie dicke Daunen standesgemäß kombiniert werden können. Zwar sieht man immer noch eine Menge nackte Haut, aber diesen Damen ist dann wirklich nicht mehr zu helfen - bei den tollen Socken und Stumpfhosen, die gerade erst wieder für straßentauglich befunden wurden.

Eine Show wurde mehr denn je herbeigesehnt: Raf Simons’s Debüt für Calvin Klein. Er ist der Designer der Stunde, ein Moderetter und ein Garant für wirtschaftlichen Erfolg.

Total-Look in Leder & in Denim

Total-Look in Leder & in Denim

Der Modewelt stockte der Atem als Simons seinen Kreativposten bei Dior plötzlich kündigte und sich vornahm mehr ins Private zurückzukehren. Pustekuchen. Bereits an dieser Stelle der Geschichte gab es Gerüchte, die den Namen Calvin Klein (damals noch klein geschrieben) nannten. Das US-Unternehmen, welches seine bisherigen Maximalerfolge in den 90ern feierte und bis dato zwar präsent erschien, aber niemals wieder an diesen Hype herankam. CK engagierte Simons. Er sollte die Marke wieder revolutionieren. Erster Schritt: CALVIN KLEIN wird nun in großen Lettern geschrieben, Zweitens: einer, der wichtigsten Abverkaufskanäle von CALVIN KLEIN ist Denim – die Königsdisziplin der Mode. Und was macht ein Raf Simons? Er hat wahrscheinlich gerade DEN Denim in seiner Kollektion gezeigt, welcher jeder tragen möchte im nächsten Herbst. Und der dritte Fakt: Raf Simons nimmt sich dem Amerikanischen Vermächtnis an und lässt es in seine neue Kollektion fließen.

“It reflects the environment,” sagt Raf Simons. “All of these different people with different styles and dress codes. It’s the future, the past, Art Deco, the city, the American West…all of these things and none of these things. Not one era, not one thing, not one look. It is the coming together of different characters and different individuals, just like America itself. It is the unique beauty and emotion of America.”

Der Wie­der­er­ken­nungs­wert und die Signifikanz zu bestimmten amerikanischen Stilen ist immens. Jeder findet sich dort wieder, egal in welcher Form. Und obwohl Simons Kollektion nicht politisch untermauert ist, zeigt sie doch auf, wohin die Zukunft gehen soll: Zusammen, gemeinsam.... 



Costume Designer: Madeline Fontaine

Costume Designer: Madeline Fontaine

Store Check: Samsøe & Samsøe in Berlin

Store Check: Samsøe & Samsøe in Berlin