Must Have: Latschen oder Pantoletten

Must Have: Latschen oder Pantoletten

metro_pantoletten_start.jpg

Warum muss ein Schuh, der eigentlich super toll ist, die grässlichsten Bezeichnungen inne haben? Ich meine das Wort Pantolette – Pantoletten trugen in den 90ern Damen die sich gerne eine Dauerwelle verpasst haben, die gerne Lurex-Kleider trugen und teilweise ins Asoziale abdrifteten. Manchmal sah man Pantoletten auch mit Puscheln obendrauf und überhaupt einen modischen Charakter hatten sie nie.

Auf der anderen Seite hätten wir die Latschen – Männer, die gerne Fußball schauen tragen gerne Latschen, vorzugsweise mit Tennissocken drin. Aber selbst das ist ja gerade wieder modern. Der Latsch wird gleichgesetzt mit „ausgelatscht“ also ein Schuh, der super abgerockt ist. Ich persönliche komme also in einen Zwiespalt einen Schuh schön zu finden, der einerseits das Ambiente einer alte Frau besitzt ohne wirklich so auszusehen und einer ausgeleierten Sportsohle. Da seht ihr erst mal wie wichtig die richtige Bezeichnung für ein Produkt ist – ich tendiere ja zur Slip-On-Sandale ;-)

von oben links nach unten rechts:

Agnona - Helmut LangANCIENT GREEK SANDALS - Rick Owens - NewBarK - Givenchy

[show_shopthepost_widget id="29552"]

Im Test: Shaping Wonder – Die Figurformer

Im Test: Shaping Wonder – Die Figurformer

Outfit: Brit Style

Outfit: Brit Style