Mary Katranzou für Moncler

Mary Katranzou für Moncler

Daunenjacken neu zu interpretieren ist nicht unbedingt die dankbarste Aufgabe. Remo Ruffini und sein italienisches Haus Moncler holten sich für diese Challenge die Meisterin der Prints, Mary Katranzou ins Boot.

Wie nicht anders von ihr erwartet, meistert sie diese Schwierigkeit mit Bravour. Die Melange unterschiedlicher Materialien und Texturen und natürlich ihre besonderen kaleidoskopischen Drucke, für die sie in ihrer jungen Karriere bereits mehrfach ausgezeichnet wurde, sorgen für einen außergewöhnlichen 3D Effekt.

Ihr Spiel mit Volumen - auch wenn Bananenärmel in der Praxis oft schwieriger sind als in der theoretischen Vorlage eines Lookbooks – lassen diese das verstaubte Image Monclers dennoch verschwinden.

Highlight sind ohne Frage die skulptural ausgestellten Mäntel, die vergessen lassen, dass es sich bei dem Item um eine Daunenjacke handelt.

Die Wahl-Londonerin mit griechischen Wurzeln, die sowohl ihren Bachelor- als auch Master-Degree an der, wie sollte es auch anders sein, Central Saint Martins absolvierte, kann bereits auf eine Reihe erfolgreicher Kollaborationen zurückblicken: Topshop, Repetto, Longchamp.... Durch ihre einzigartige Weise Motive zu entwickeln und geschickt auf Kleidung und Accessoires zu platzieren, werden sogar die simpelsten Dinge zu kleinen Kunstwerken und auch zu Verkaufsschlagern. Die Taschenkollektion für Longchamp beispielsweise war die erfolgreichste in der Geschichte des französischen Traditionshauses.

Ab August ist die Capsule Kollektion Moncler M in sämtlichen Moncler Boutiquen erhältlich.

// Inna Fischbuch

Metro Quickies #Special Vogue Fashion‘s Night Out

Metro Quickies #Special Vogue Fashion‘s Night Out

Styling: Travel

Styling: Travel