Mango releast “COMMITTED” - eine Kollektion für das gute Gewissen

Mango releast “COMMITTED” - eine Kollektion für das gute Gewissen

Also ich kann es nicht leugnen - Ich bin sehr anfällig für Kleidung, bei der mir das Label versichert, sie sei “nachhaltig produziert”. Ich setze das in Anführungszeichen, denn dieses Versprechen scheint mir, nach wie vor, mit Vorsicht zu genießen zu sein. Klar, es gibt Richtlinien an die man sich halten muss, um sich als Brand dieses Stempels bedienen zu dürfen, aber einen genauen Einblick in die Arbeits- und Produktionsbedingungen der Textilfabriken hat man als Endkonsument letztendlich ja doch nicht. Seit einigen Jahren jedoch haben sich einige bekannte Brands auf Druck von Aktivisten, Bloggern und Journalisten zusammen mit Greenpeace dazu verpflichtet bis zum 1. Januar 2020 “chemiefrei” zu produzieren. Das bedeutet, sie verzichten auf gefährliche Chemikalien in ihren Produkten und in ihrer weltweiten Lieferkette, stellen sicher, dass diese auch nicht freigesetzt werden und ersetzen sie mit sicheren Alternativen. Darüber hinaus werden sie angehalten, Informationen über Lieferanten und die Chemikalien, die sie verwenden, offen zu legen und diesbezüglich sowohl den Arbeitern als auch den Endkonsumenten gegenüber transparent zu sein.

19 Brands lassen sich seit Juli 2011 von Greenpeace im Rahmen der ”Detox My Fashion"-Kampagne auf die Finger schauen und ihren Prozess in eine umweltfreundlichere Produktion nach bestimmten Kriterien bewerten. Dass nicht alle die selben Fortschritte machen, ist keine Überraschung. Dass aber eine Marke wie H&M laut Greenpeace derzeit zur Detox “AVANT-GARDE” und Esprit hingegen eine der “FAUX PAS” Brands ist, bisher also fast nichts an ihren Produktionsbedingungen geändert hat, hat mich dann aber doch überrascht.

Seit ein paar Tagen ist auch Mango mit dem Release der neuen “Committed” Kollektion ihrem grünen Fußabdruck und dem Greenpeace “Detox” Versprechen einen Schritt näher gekommen.

2016 rief die spanische Brand die Initiative "Take Action" ins Leben, mit ihrer ersten nachhaltigen Kollektion verwandelt sie nun Worte in Taten. Und das nicht nur umweltbewusst, sondern auch noch verdammt stilsicher: Die 25 Kleidungsstücke für Frauen und 20 Teile für Männer versprühen mit neutralen Natur- und zarten Nudetönen aus umweltschonenden Farbstoffen und spannenden, voluminösen Schnitten viel südländisches Flair. Dieses ist nicht zuletzt auch dem Setting zu verdanken, an dem Fotograf Josh Olins die Models Raquel Zimmermann und Mathias Lauridsen gemeinsam mit Stylistin Aleksandra Woriniecka die Kampagne inszenierte. Das berühmte, architektonisch auffallende Maison Gaudet in Tourrettes-sur-Loup in Frankreich, rundete die Kollektion im wahrsten Sinne des Wortes perfekt ab.

via Pinterest

via Pinterest

 

Obwohl ich ansonsten kein besonders großer Mango-Fan bin, hat diese Reihe genau meinen Nerv getroffen. Als Jacquemus-Anhänger der ersten Stunde, begeistert mich alles was nach Leichtigkeit, Sommer und Natur ohne unbeliebten Ökotouch aussieht. Zudem trage ich fast ausschließlich nur noch Kleidungsstücke aus 100 Prozent natürlichen Stoffen und wer das genauso präferiert, weiß wie schwer es mittlerweile ist, diese überhaupt zu finden. Kein Wunder also, dass mein Herz einen kleinen Sprung machte, als ich sah welche Materialien in der “Committed” Kollektion verwendet wurden: Biobaumwolle, recycelte Baumwolle, Tencel  und Modal. Zwar sind nicht alle Teile zu 100 Prozent aus natürlichen Stoffen, aber die, die es sind, wanderten direkt in meinen Warenkorb und sind in diesem Moment auf dem Weg zu mir.

Die Stücke liegen zwischen 40 und 80 Euro, zwar etwas höher als die üblichen Mango-Preise, aber man sollte doch gerne bereit sein etwas tiefer in die Tasche zu greifen, wenn man dafür Mode mit internationalen Zertifikaten tragen kann, die eine nachhaltige Herkunft bestätigen.



Bilder Josh Olins for Mango



wellcome hilft dort, wo sie am dringendsten gebraucht wird – im ersten Jahr mit Kind

wellcome hilft dort, wo sie am dringendsten gebraucht wird – im ersten Jahr mit Kind

Get well soon

Get well soon