Mailand: Emporio Armani SS14

Mailand: Emporio Armani SS14

MARC0462.450x675.jpg

Es ist meine persönliche Liebeserklärung an Giorgio Armani: ich muss keine langen Pamphlete schreiben um zu sagen, dass ich Armanis Stil seit Jahren treu und absolut verfallen bin. Er lässt Frauen stark und unabhängig wirken, er kleidet sie feminin und elegant und dass meistens in Farben, die zwar immer einen Hauch zu kühl sind und vielleicht auch einen Tick zu architektonisch. Aber ja verdammt, jedes dieser Teile sollte schnurstracks in meinen Kleiderschrank wandern.

Giorgio Armanis Präsenz bei den Mailänder Schauen kann man kaum noch in Zahlen ausdrücken, das Urgestein der Mode präsentierte in den vergangen Tagen, seine Sub-Line Emporio – sportlicher und urbaner als seine eigentliche Hauptmarke und dafür bringt er ein bisschen Asiatische Formen nach Italien – und einen frischen Wind.

Der Armani Look ist immer recht simpel: ein Blazer, vorzugsweise mit besonderen Details an Revers und Kragen dazu die passende Hose und flaches Schuhwerk. Besonders aufgefallen sind die verkürzten Marlene-Hosen in changierenden Seiden-Optiken in Grau und Blautönen. Entgegen aller Trendvorstellungen kombiniert Armani auf Maß sitzenden Stehkragenblazer in Rosa und Piquet-Karo. Seine Farbpalette hält sich eisig kühl an die Pastelle, die wir bereits in New York und London ausgemacht haben. Viel Grün, viel Blau, aber auch feminine Farben spielen in dieser Kollektion eine Rolle: Armani verwendet Blumenprints im Komplettlook und vervollständigt sie in leicht fallender Seide. Ein Asiatischer Einschlag ist unverkennbar, Armani mixt die H-Silhouette mit europäischer Coolness und einem einzigartigen Minimalismus, so dass letztlich eine moderne, klassische Kollektion entsteht.

//Schlotti

Vault by Vans x Kvadrat x Poul Kjærholm = Norse Projects

Vault by Vans x Kvadrat x Poul Kjærholm = Norse Projects

Back to future – in der CELL PREMIUM LOUNGE München

Back to future – in der CELL PREMIUM LOUNGE München