LABELWATCH Paloma Wool aus Barcelona

LABELWATCH Paloma Wool aus Barcelona

“Paloma Wool is my name
and the name of this project,
which is about getting dressed
and about space or ideas
that are created
around the act of getting dressed. “
 

Mit diesen Worten beschreibt Paloma Lanna ihr eigenes in Barcelona ansässiges Label “Paloma Wool”, das so viel mehr umfasst als die reine Kreation von Mode. Genau genommen, möchte sie selbst nicht, dass das fertige Kleidungsstück allein im Fokus steht. Es geht ihr vielmehr um den gesamten künstlerischen Prozess, den die Marke durchlebt und der sie ausmacht. Dabei spielen Kooperationen mit Künstlern, die oftmals gute Freunde sind, im Gestaltungsprozess eine ebenso große Rolle wie Ihre Liebe zur analogen Fotografie. 

Paloma war von Anfang an klar, dass sie sich nicht dem Druck der branchenüblichen saisonalen Kollektions-Veröffentlichung ausliefern will. Ihre Website und ihre Sozialen Kanäle  ermöglichen es ihr flexibel zu bleiben und Projekte in eigenem Tempo umzusetzen.

Ein Blick auf die Seite weckt nicht nur sofort Sehnsucht nach der spanischen Sonne sondern auch nach dem ein oder anderen Teil aus Cord. Gerade geschnittene Kastenjacken oder ganze Anzüge sind mittlerweile ganz oben auf unserer internen Wishlist gelandet.

Besonders die handbemalten Seidenblusen und Tücher, die auf Instagram nur so die Likes und Herzen einkassieren, sollten irgendwann auch mal die Unseren sein, doch bisher Fehlanzeige. Die guten Stücke mit den filigranen Illustrationen sind wirklich permanent ausverkauft – zu Recht, sie sind einfach wunderschön. 

Dafür hat man aber noch gute Chancen ein Exemplar der justierbaren ‘Miranda’ oder (in größerer Variante) ‘Olivia’ Ledertaschen in drei verschieden Farben zu ergattern. Auch diese sind ‘Handmade in Barcelona’ , aus 100 Prozent Kuhleder und liegen zwischen 130€ und 170€. Sehr fair!

Was ich zudem wirklich sehr begrüße, ist die Materialwahl des spanischen Labels. Ich ärgere mich schon lange darüber, dass Brands, die ich einst sehr geschätzt habe und die zumindest mit ihrer Stoffwahl ihre enormen Preise rechtfertigen konnten, mittlerweile absurde Summen für 100 Prozent Polyesterfummel verlangen. Da machen es die Jungs und Mädels, die Paloma Wool mitgestalten, schon besser: aus reiner Baumwolle, Seide oder Leder sind die meisten der Stücke, nur ab und zu verirren sich mal ein paar Polyester-Prozente in die Materialbeschreibung. Das ist wirklich Balsam für meine geschundene Seele und ich bin gespannt, was dieses tolle Projekt noch so hervorbringen wird.

Hasta pronto!



Le Soin Aura Mirabilis - Roger & Gallet + Verlosung

Le Soin Aura Mirabilis - Roger & Gallet + Verlosung

I wear every single chain, even when I’m in the house.

I wear every single chain, even when I’m in the house.