Labelwatch: Dondup

Labelwatch: Dondup

Bildschirmfoto-2013-03-05-um-18.19.00.png

  Die Olsen-Twins haben für ihr Schätzchen The Row mit einem weißen T-Shirt angefangen, Dondup mit einer Jeans. Klein anfangen, wenn es darum geht ein Imperium auf die Beine zu stellen,  niemand hat etwas Gegenteiligeres behauptet. Nun, The Row hat bereits ein kleines Reich geschaffen, das Mailänder Label Dondup arbeiten noch daran, sind aber auf einem guten Weg, wie wir finden;-)

Gegründet von Manuela Mariotti, als kreatives Herz der Marke und Massimo Berloni zeigen die Italiener mal wieder mehr, wie Gegensätze zu einer großen Nummer werden können. Wir haben uns das Lookbook  für den Sommer mal näher unter die Lupe genommen und waren ganz verzückt von Klassik und Silhouetten, die nicht nur aus diversen Jahrzehnten stammen, sondern auch Einflüsse aus allen Ecken der Welt vereinen. Wir hätten da zum Beispiel indische Stoffe und Posamenten auf Kontrast-Seide und Satin in Farben wie aus eine dem Malkasten oder Japanische Schnitte in leichten Palazzo-Hosen und natürlich der Rock´n´Roll von Jeans und der obligatorischen Lederjacke in einem knallharten Rot, was unbedingt in diesem Sommer zum guten Ton gehören muss- genauso wie zerschossene Jeans.

Das Schöne an der Marke ist zweifelsohne seine Vielseitigkeit. Mal classy, mal casual, aber immer ein haarscharfes Understatement, was die Italiener ja auch irgendwie geerbt haben.

Dondup rangiert preislich im oberen Mittelfeld, wenn ihr also das eine oder andere Teil probieren wollt, schicken wir die Damen in den Berliner 14 Oz. Store in Berlin Mitte und die Herren in den F95 nach Berlin Kreuzberg.

 

Photos: PR

Odeeh A/W 13

Odeeh A/W 13

Aufgefallen – Abgefallen.

Aufgefallen – Abgefallen.