Label to Watch: ETIENNE DEROEUX

Label to Watch: ETIENNE DEROEUX

ETIENNE-DEROEUX_5.jpeg

Etienne Deroeux gehört wieder zu diesen jungen Designern, die nicht nur außergewöhnlich talentiert sind, sondern die auch alles verstanden haben: er kombiniert ein ungezwungenes und cleanes Design mit natürlichen Materialien wie Baumwolle und Seide und lässt seine Entwürfe zu dem nur in limitierter Stückzahl herstellen, um so ein wenig Einzigartigkeit zu bewahren.

Und das „alles Made in France“ bien sur. Er entwickelt seine Kollektion nur in Zusammenarbeit mit französischen Ateliers. Deroeux selbst bezeichnet seinen Stil als „dezenten Luxus“ und sagt, seine Mission als Designer läge darin, „die perfekte Linie zu finden“.  Und dieses gelinge nur, wenn eine stätige Überwachung in allen Arbeitsschritten stattfindet.

Deroeux, der in der Nordfranzösischen Stadt Lille aufwuchs, erlernte sein Handwerk an der Royalen Akademie der Schönen Künste in Antwerpen und später an der La Chambre in Brüssel, bevor er erste praktische Erfahrungen bei Mathew Ames und Peter Pilotto sammelte.

Schnell stand jedoch für ihn fest, dass er unter seinem eigenen Namen Kleidung entwerfen möchte. Gesagt getan. Seit 2011 arbeitet der noch junge Franzose erfolgreich an seiner Marke. Bei seiner letzte Teilnahme am „Designers Appartement“ konnte er bereits erstklassige Einkäufer von sich und seinen Entwürfen überzeugen: Bon Marché, Barny’s oder Macy’s sind nur drei von vielen.

Wir sind gespannt wie weit nach oben es für ihn geht.  Schaut man sich seine aktuellen, vom Bauhaus inspirierten, asymmetrisch-drapierten Kleider und grafischen Jacken an, tippen wir: sehr schnell,  sehr weit.

//Inna Fischbuch

 

 

 

 

Paris: Abgeschossen in malaikaraiss

Paris: Abgeschossen in malaikaraiss

Paris: Fashion on Street

Paris: Fashion on Street