Jil Sander A/W 13/14

Jil Sander A/W 13/14

metro_starter1.jpg

Back to Basic. Viele Designer scheinen sich gerade in der kommenden Saison auf ihre Wurzeln zu besinnen, so etwa Etro oder Trussardi. Jil Sander -  in ihrer 2. Kollektion nach der Rückkehr zum eigenen Label scheint das geradezu zu zelebrieren. Abseits jeglicher Strömung präsentiert sie schlichte Eleganz in absoluter Vollkommenheit.

Die Geradlinigkeit von Jil Sander dürfte wohl jedem ein Begriff sein: Jil Sander steht für einzigartigen Luxus und herausragende Qualität. Vielleicht wurde auch deshalb der Laufsteg in Form eines Polyeders angeordnet, um die Parallele zum Lieblingsstein aller Frauen zu ziehen? Fakt ist, die Form des Diamanten genauso wie die Gold und Pelze als Symbolik von hochkarätigem Luxus sind nur einige von Jil Sanders unterschwellig genutzten Symbolen für die Herbst/Winter-Kollektion ihres gleichnamigen Labels.

Im Fokus stehen zeitlose Mäntel in royalem Blau, die durch gerade Linien und eine Taillenmittelpunkt überzeugen. Überzogene Schultern und der Cocooning-Effekt erweitern die Palette bis hin zur klassischen Rock-Pullover Kombination. Bei vielen Designern kann dieser Mix leicht altbacken aussehen, nicht bei Jil Sander. Der Look aus Rolli und knielangen Röcken wirkt modern und zeitlos, nicht zuletzt durch ihr Händchen in der Schuhwahl. Silberne Blockpumps mit aufwendigen prunkvollen Details zeigen die gewisse Raffinesse dieser Kollektion und werden zweifelsohne die Eyecatcher der nächsten Streetstyle-Saison.

Bilder:PR

 

Must-Have: Taschen von ADAX

Must-Have: Taschen von ADAX

Praktikum Design/ Iris von Arnim

Praktikum Design/ Iris von Arnim