Interview Tim Labenda for Zalando

Interview Tim Labenda for Zalando

Die exklusive 10-teilige Kollektion von Tim Labenda kommt am 01. September in den Zalando Premium Shop. Wir haben die Teile vorab schon mal getestet und natürlich einige Fragen an den Meister gestellt:

Hallo Tim,

ich bin ganz begeistert von deinen geradlinigen, manchmal burschikos wirkenden Stil, den du gerade entwirfst.

Wie hat sich neben deiner eigenen Kollektion auch noch eine Capsule Kollektion für Zalando verwirklicht?

Ich wurde im Januar 2014 zum 2. Mal von Christiane Arp zum Vogue Salon nach Berlin eingeladen. Dort habe ich den Premium Head Buyer von Zalando getroffen und wir sind ins Gespräch gekommen, da Zalando ja regelmäßig Designerkooperationen anbietet. Dann habe ich eine Kollektion entwickelt und bei Zalando vorgestellt. Darauf war die Kooperation so gut wie besiegelt.

Gibt es bei den beiden Kollektionen Überschneidungen? 

Ja, die Capsule Collection zeigt natürlich deutlich den Signature Style von Tim Labenda – geradlinig und schnörkellos. Aber ich habe meine besten Looks in der Kollektion auf besondere Art und Weise vereint.

Du folgst bei der Zalando-Kollektion einer alten Kindheits-Erinnerung, dem Buch „Die unendliche Geschichte“. Welche Elemente sind denn sofort wieder aufgeploppt, nachdem du dich wahrscheinlich sehr intensiv mit der Thematik auseinander gesetzt hast?

Meine Mutter hat mir „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende gefühlte 1.000 Mal vorgelesen. Das war wirklich sehr prägend. Im letzten Sommer ist mir das Buch wieder in die Hände gefallen. Das 2. Kapitel hat mich immer am stärksten gefesselt. Wie Nachtwald und Wüste auf wunderbare Weise zueinander gehören, eine Symbiose bilden. Die beiden bedingen sich gegenseitig, das eine kann nicht ohne das andere. Sie symbolisieren die Verbindung zwischen gegensätzlichen Elementen innerhalb der Kollektion. Da ist zum Beispiel die enge, beschichtete Hose „Acharai“ die im Kontrast zum weichen Rock „Illuán“ in Tulpenform steht. Der Mantel „Morla“ ist sehr konstruiert und geradlinig. Er steht für die Wüste, während der voluminöse, dunkelblaue Pullover „Ygramul“ mit seinen Waben eine organische Komponente bildet, die an den Nachtwald erinnert. Die Bluse „Fuchur“ ist ein schönes Beispiel, wie sich Materialien gegenseitig aufladen: weicher Flanell trifft auf Denim und Mesh. Alle zehn Teile tragen Namen aus dem Buch.

Gerade bei dir wird viel über Frauen- und Männermode diskutiert. Wie siehst du eigentlich die verschiedenen Disziplinen im Design? Muss man gerade im Hinblick auf Unisex noch so große Abstriche machen? 

Für den Vogue Salon habe ich meine erste Frauenkollektion entwickelt. Sie ging aus den Männerkollektionen hervor. Ich habe die Männerteile für Frauen zugänglich gemacht, die Schnitte sozusagen übersetzt. Die Grundidee war ein Männerhemd – geschnitten für eine Frau. Bei Damenmode geht man anders ran: bei Frauen gibt es eine große Auswahl an Möglichkeiten in Bezug auf Produktgruppen und Silhouetten. Bei Männern ist das sehr viel überschaubarer und ich gehe stärker nach meinem persönlichen Geschmack.

Mit Zalando hast du einen ziemlich großen Partner im Rücken. Setzt dich das unter Druck oder siehst du diese Kollaboration als Sprungbrett für deine weitere Karriere? 

Ich sehe die Kollaboration mit Zalando als eine große Chance. Zalando Premium passt sehr gut zu Tim Labenda. Generell bedeutet Zalando für mich eine gute Servicementalität und eine große Range an Produkten. So können wir näher an die Endkundin rücken und unser Label bekannter machen. Und Onlineshopping ist praktisch und bequem. Die Tim Labenda- Kundin shoppt auch gern online.

Das Mädchen/die Frau die deine Entwürfe trägt, wie muss sie sein? Hast du da eine Vorstellung vor deinem geistigen Auge? 

Die Tim Labenda-Frau ist alterslos, cool und steht nicht ewig vorm Spiegel. Sie ist authentisch und unangestrengt und trägt kein übermäßiges Make-up. Alles an ihr ist stimmig. Sie steht mit beiden Beinen im Leben, genießt es gut angezogen zu sein, aber ohne zu viel darüber nachdenken zu müssen.

Und eine letzte Frage: Was trägst du denn selbst gern? Gibt es ein Teil in deinem Schrank ohne DAS es gar nicht geht? 

Mein Stil ist zurückhaltend, funktionell und bequem, dabei aber immer mit einer hohen Qualität. Mein blauer Cashmere Pullover.

Vielen Dank für deine Zeit, Tim.

Bild:  Markus Jans / Zalando

Shopping: Graphical

Shopping: Graphical

EDITORIAL: Tim Labenda für Zalando – exklusiv ab 1. September

EDITORIAL: Tim Labenda für Zalando – exklusiv ab 1. September