Interior: Tableware von Troels Flensted

Interior: Tableware von Troels Flensted

Heute ist das #foodstagram fast genauso wichtig wie das #selfie. Dabei geht es oft gar nicht darum wie gesund die Tellerauflage ist, sondern was sie hermacht – bunt, detailverliebt und experimentell ist Essen heute. Dabei vergessen wir aber immer wieder, wie wichtig eigentlich die Teller sind. Bei dem Geschirr von Troels Flensted muss nicht einmal irgendwas auf den Tellern liegen um hunderte von Likes zu kassieren. Seine Tableware funktioniert auch ohne Essen -  wenn man das will.

Poured Bowl

Poured Bowl

Poured Plate

Poured Plate

Poured Bowl

Poured Bowl

 

Schaue ich dabei in meinen eigenen Küchenschrank, komme ich mir vor wie eine Trophäensammlerin. Circa 15 Teller und Schalen nenne ich mein Eigen und kann dabei auf eine bewegte WG- und Umzugshistorie von 15 Jahren zurückblicken. Nichts passt zueinander und im seltenen Fall eines abendlichen Dinners würde unser Table Setting vermutlich aussehen wie auf einem Flohmarkttisch. Ich bin jetzt Mitte dreißig,  die Zeit ist also gekommen in Dinge zu investieren, die nicht unbedingt mir nutzen, sondern der positiven Außenwirkung auf Gäste - einheitliches Geschirr plus den passenden Gläsern.  Der Spießer in mir schreit ganz laut, Hier!.

 

Auf der Suche nach Geschirr, welches nicht nur zu mir und meiner Familie passt, sondern auch in die Küche selbst, bin ich auf den eingangs erwähnten Dänischen Designer Troels Flensted gestoßen. Der studierte Produktdesigner arbeitet seit 2015 unter eigenem Namen in seinem Studio in Dänemark und produziert wunderschöne Teller, Schalen und Interior-Objekte, die eine Kombination aus modernem Terrakotta und einem farbigen Marmor-Look bilden – Frozen Moment oder Poured Plate/Bowl heißt dann das Ganze. Der Look scheint einheitlich, aber kein Stück gleicht dem anderen. „Frozen Moment“ zeigt genau die Herstellung seiner Stücke. Farbige Lackpartikel werden in einen wasserbasierten Kunststoff gegeben und in verschiedene Richtungen gezogen. Herauskommen dieser einzigartigen Muster, die binnen kürzester Zeit erhärten und so den Moment festhalten. Leider sind die Teller nicht ganz so alltagstauglich wie erhofft, denn das Material ist zwar wasserabweisend, aber zu viel Flüssigkeit und Öl können der Oberfläche schaden. Also eher ein Deko-Objekt für die Küche.



“Zwei Hände und das Material” - Wir waren zu Besuch bei Silberschmied Gaëtan Essayie

“Zwei Hände und das Material” - Wir waren zu Besuch bei Silberschmied Gaëtan Essayie

Trendfarben 2017 - Pantone 13-0755 Primrose Yellow

Trendfarben 2017 - Pantone 13-0755 Primrose Yellow