I wear every single chain, even when I’m in the house.

I wear every single chain, even when I’m in the house.

(Oder: Nichts kleidet besser als Schmuck)

Der allererste Schmerz an den ich mich erinnern kann, war nicht etwa mein erster Liebeskummer oder der Fahrradunfall auf dem Feldweg, der in unser Dorf führte. Sondern das Stechen meiner Ohrlöcher, ich war vier Jahre alt und wollte es unbedingt. 

Denn seit jeher übt alles was glänzt und baumelt eine ungetrübte Faszination auf mich aus. Als Kind musste ich immer wieder auf die Hände meiner Tante starren. An jedem Finger funkelte ein Ring und zwar sowohl aus Gold als auch aus Silber. Als Teenager fand ich das dann einigermaßen fragwürdig, heute tue ich es ihr gleich. Zumindest was die Gold-Silber-Kombi angeht. Es scheint aber noch immer ein Statement zu sein, bei dem sich die Geister scheiden: Gold- und Silberschmuck gleichzeitig tragen -  ‘Go’ oder ‘No Go’? Was sagt ihr? 

In den letzten Jahren habe ich mir immer wieder das ein oder andere Schmuckstück gegönnt. Das fiel mir tatsächlich leichter als mich für ein teures Kleidungsstück zu entscheiden, da ich wusste, dass ich es jeden Tag tragen werde ohne mich daran satt zu sehen - ein edles Schmuckstück ist einfach nicht so schnell aus der Mode. 

So zum Beispiel meine letzte Errungenschaft: ein nicht gerade filigraner aber dennoch sehr femininer handgearbeiteter Silberring in den eine schwarze Kugel aus Onyx gefasst ist. Er kommt aus der Hand von Sophie Buhai ,die neben ihren grandiosen Schmuckstücken auch für ausgewählte Klienten Interior-Stücke designt. Ein Geschenk an mich zum Start ins neue (Lebens)Jahr. Ebenso zu meiner “Treat-Yourself-Sammlung” zählt ein vergoldeter Mono-Ohrclip von Sabrina Dehoff  aus gehämmertem Metall. Sein avantgardistisches Design erinnert an ein Kunstobjekt aus südlichen Gefilden. Definitiv ein Statement Piece.

Und mein absoluter Evergreen ist ein schlichter Silber Siegelring ohne Siegel von Saskia Diez. Den habe ich mir gestattet, nachdem ich meinen eigens selbstgeschmiedeten Siegelring verloren habe. Ein guter Trost, auch wenn der Schmerz noch tief sitzt. Was ich sonst noch so in meiner Schmucklinie ‘black silver’ aus geschwärztem Silber kreiert habe, seht ihr hier. 

Was ich besonders mag an diesen Kreationen ist der Umstand, mit ihnen sofort Bestens gekleidet zu sein. Hoodie, Jeans, Pumps, Statement Schmuckstück - fertig ist der Look. 

 

Beim letzten Metropolitan Circus Pop Shop Event im September, bin ich zudem auf das australische Designer-Kollektiv aa-collected  gestoßen. Sie haben ihren Laden, der gleichzeitig auch Werkstatt und Ausstellungsfläche ist, auf der Skalitzer Straße in Berlin Kreuzberg und verkaufen neben Prints und Kleidung auch handgearbeiteten Schmuck.

Und dank Weihnachten und meinem Bruder hat sich meine Sammlung um einen Silberring mehr erweitert. Na denn: LET IT SHINE, SHORTY!! 


Pop Shop

Wir haben die Statement-Teile von der Hamburger Designerin Xenia Bous bei uns im Shop



 

LABELWATCH Paloma Wool aus Barcelona

LABELWATCH Paloma Wool aus Barcelona

Trend: Patient Leather -  Wie style ich Lackleder

Trend: Patient Leather - Wie style ich Lackleder