Holger Hölkeskamp

Holger Hölkeskamp

Interview Holger Hölkeskamp, Hairstylist aus Düsseldorf, Inhaber des Salon „Stresemann“,  arbeitet exklusiv mit den Produkten von Bumble and bumble.

MC: Hallo Holger stelle dich doch bitte mal kurz vor, wer bist du und was machst du?

H:  Ich bin Holger, 37 Jahre alt, ich komme aus Düsseldorf und habe dort mit meinem Geschäftspartner zusammen einen Frisörsalon: den „ Stresemann“. Uns gibt es bereits seit 5 Jahren und seit 1,5 Jahren arbeiten wir mit den Produkten von Bumble and bumble. Wir arbeiten aber nicht nur im Salon, uns kann man auch für Modenschauen oder Fotoshoots als Hairstylisten buchen.

MC: Wie bist zu Bumble and bumble gekommen? Das Produkt ist ja aus den USA und in Deutschland noch gar nicht so bekannt?

H: Ich habe Bumble über Freunde vorgestellt bekommen, das ist aber auch schon einige Jahre her. Ich habe mir 2005 zum ersten Mal die University of Bumble in New York angeschaut und habe dort bereits die ersten Kontakte geknüpft, um auch in Deutschland mit Bumble and bumble arbeiten zu können.

MC: Seit wann arbeitest du denn mit Bumble and bumble?

H: Unseren Salon gibt es bereits seit 2007, aber wir haben nicht direkt mit Bumble-Produkten begonnen. Zum einen gab es noch keinen Vertrieb für Deutschland und die komplette Kommunikation ist damals über Paris abgelaufen. Man kann sich vielleicht vorstellen, wie schwierig es ist ohne Französisch in Paris über die Runden zu kommen. Das war alles wirklich sehr zäh, aber wir haben es hinbekommen und führen nun seit 1,5 Jahren auch Bumble and bumble im „Stresemann“.

MC: Was schätzt du so an Bumble and Bumble Produkten?

H: Bumble and bumble decken eine Nische ab, sie sind einfach nicht so frisör-lastig wie viele andere Anbieter. Ihr Schwerpunkt ist Hairstyling, ganz besonders werden Bumble-Produkte für Fashionshows im Backstagebereich verwendet. Dadurch ist es nicht so ein Massenprodukt, sondern spezialisiert für die schnellen und effektiven Looks für den Runway.

Bumble hat gerade bei über 70 Shows mitgewirkt, hauptsächlich in New York, London und Paris.

MC: Gibt es Looks, die du besonders gerne stylst? Welches sind deine Lieblingsprodukte?

H: Das ist ganz unterschiedlich, je nach Produkt: z.B. das „Does it all-Spray“ benutze ich sehr gerne. Man kann es für fast jeden Look verwenden, entweder als Hitzeschutz vor dem Glätten oder Curling, aber auch als Glanzspray oder zum Festigen.

MC: Das Surfspray ist der Allrounder unter den Bumble Produkten. Warum ist gerade dieses Produkt so beliebt?

H: Jeder liebt Urlaub, braun gebrannte Haut und das typische Strand-Haar. Genau diesen Look modelliert das Surf Spray. Ich kenne niemanden, der das Surf-Spray nicht mag. Das Schöne daran, es kann wirklich auf jedes Haar aufgetragen werden.

MC: Bumble and Bumble hat gerade eine neue Produktlinie lanciert und sich auch patentieren lassen, was hat es damit auf sich?

H: Das ist die sogenannte Concen-Straight Serie. Ein patentierter Wirkstoff, der das Haar temporär glättet und beruhigt. Bumble bietet dafür eine Salonbehandlung und auch eine Heimbehandlung an. Beide Varianten beruhigen die Haarstruktur und das Haar lässt sich dadurch leichter frisieren. Der Wirkstoff der Concen-Straight Serie hält bis zu 30 Haarwäschen. Um dieses Treatment noch weiter zu unterstützen kann man das Concen-Straight Shampoo, den Conditioner und das Blow Dry verwenden. Bumble & bumble hat als erstes Unternehmen eine Home Anwendung zur dauerhaften „Haarglättung“ auf den Markt gebracht, bei Haarglättung sprechen wir aber nicht von pin-geradem Haar,  sondern von leichten frisierbaren Haare, die gesund aussehen und trotzdem Spannung und Bewegung haben.

MC: Vielen Dank. Und hier geht es zum Stresemann-Blog

Salon Stresemann
hartung & hölkeskamp gbr stresemannstr. 42 40210 düsseldorf
The Look for tomorrow

The Look for tomorrow

Un Rêve de Mode in der Hamiltons Gallery in London

Un Rêve de Mode in der Hamiltons Gallery in London