Glutenfreie Kosmetik

Glutenfreie Kosmetik

Wie finde ich sie und was muss ich beim Kauf beachten

Glutenfreie Ernährung ist längst keine Eintagsfliege mehr. Was in den letzten Jahren als neuer Foodtrend gefeiert wurde, ist mittlerweile durchaus etabliert in unserer Gesellschaft, denn es gibt offenbar doch ein paar Leute, auch in meinem Freundeskreis, die mit diversen Unverträglichkeiten wie z. B. Gluten zu kämpfen haben.

 

Glutenunverträglichkeit – Was ist das?

Bei der Zöliakie, also der Glutenunverträglichkeit oder der Weizenallergie, handelt es sich um eine Überempfindlichkeit der Dünndarmschleimhaut, die durch Gluten (Klebereiweiß im Getreide) ausgelöst wird. Betroffene haben es schwer, denn bislang gibt es für die chronische Erkrankung wenig Hilfe von Seiten der Pharmaindustrie. Allen, die an einer Unverträglichkeit gegenüber Gluten leiden, bleibt nichts anderes übrig als die möglichen Verursacher zu vermeiden. Dazu gehören aber nun mal Leibspeisen wie Pizza, Pasta, Bagel oder diverse Fertigprodukte. Für Gesunde ist das Gluten an sich unbedenklich - nur etwa ein Prozent der Bevölkerung ist tatsächlich allergisch dagegen.

Gluten in der Kosemtik

Gluten wird in den meisten Fällen als Bindemittel oder Kleber verwendet, aber auch in lebensmittelfernen Bereichen, wie der Kosmetik kommt das Getreidebindemittel zum Einsatz.

„Wenn es um Pflegeprodukte für den Körper geht, können im Allgemeinen handelsübliche Kosmetika benutzt werden, Kosmetika für Gesicht und Mund sollte genauer unter die Lupe genommen werden, da Gluten über die Mundschleimhaut leicht in den Körper gelangen kann“ , weist die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft (DZG) hin.

Tipps, Gluten in Beautyprodukten zu erkennen

1. Die meisten kosmetischen Produkte tragen im Gegensatz zu glutenfreien Lebensmitteln kein besonderes Siegel. Verbraucher müssen sich selbst über die Inhaltsstoffe informieren. Den Hinweis auf Gluten in Kosmetika geben allerdings nur die lateinischen Bezeichnungen der Getreidesorten:

 

·      Weizen (Triticum aestivum, Triticum vulgare,  Triticum turgidum durum)

·       Roggen (Secale cereale)

·       Gerste (Hordeum districhon oder Hordeum vulgare)

·       Dinkel (Triticum spelta)

·       Hafer (Avena sativa oder Avena strigosa)

 

2. Bei erkrankten Personen reichen schon sehr kleine Mengen aus, um eine Reizung hervorzurufen, deshalb sollten diese ausschließlich glutenfreie Produkte im Bereich Gesicht und Mund verwenden: viele Lippenstifte, Zahncremes und Mundspülungen können Gluten enthalten

 

3. Bei Kindern und Babys sollten auch Körperpflegeprodukte auf Gluten gecheckt werden, denn eine gecremte Hand oder das nasse Haar landet leicht im Mund des Kindes.

Wir haben hier einige Produkten, die man getrost auch bei Glutenunverträglichkeit benutzen kann:




DIE BERLINALE 2017 -  eröffnet mit der Weltpremiere von “DJANGO”

DIE BERLINALE 2017 - eröffnet mit der Weltpremiere von “DJANGO”

Trend: Die Super-Streifen

Trend: Die Super-Streifen