Ethel Vaughn SS14 + Interview

Ethel Vaughn SS14 + Interview

Wenn man nicht zwangsläufig in der Modeblase steckt, dürfte der Name Ethel Vaughn wohl eher mit Hip Hop in Verbindung gebracht werden, aber denkste Ethel Vaughn ist zwar so cool wie der Name, dahinter verbirgt sich aber ein Hamburger Street-Fashion Label mit ihrer ebenso coolen Designerin Katrin Weber. Für Metropolitan Circus hat uns die sympathische Designerin die ein oder andere Frage beantwortet:

 Ethel Vaughn klingt im ersten Moment wie ein reines Men‘s-Label. Was hat es eigentlich mit dem Namen auf sich?

Lustig, sonst denken viele das Ethel ein reines Frauenlabel ist. Freut mich,  dass ihr das anders seht! Ich heiße eigentlich Katrin Weber und das fand für mein Label nicht unbedingt passend. Allerdings wollte ich gerne einen Namen und kein Kunstwort. Daher wurde die ganze Familie auf den Kopf gestellt und tatsächlich heißt die Großtante meines Mannes ETHEL VAUGHN. Super schwierig auszusprechen und zu schreiben aber ich finde ihn so toll.

Warum hast du dich für ein eigenes Label entschieden. Man hört ja gerade an jeder Ecke wie verdammt  schwierig dieses Business ist?

Ich wollte unbedingt meine eigenen Ideen umsetzten, daher stellte sich mir nur die Frage: Entweder jetzt oder nie. (Welch‘ Glück, dass ich mich für Jetzt entschieden habe!) In 10 Jahren hätte ich diesen Schritt bestimmt nicht mehr gewagt.

Dein Stil ist ziemlich besonders – arty Prints, sportliche Schnitte – ist das reines Konzept oder dein persönlicher Leitfaden?

Absolut persönliche Leidenschaft. Die 80er und 90er haben mich sehr geprägt und gerade die Musik und das Design interessieren mich noch heute und sind meine größte Inspiration.

An was orientierst du dich selbst als Designerin?

Ich orientiere mich daran, mir selbst treu zu bleiben und mich dabei immer wieder neu zu überraschen.

Dein Label ist ja noch recht frisch – wo siehst du Ethel Vaughn in 5 Jahren?

In 5 Jahren würde ich mir Ethel in Japan, London, Paris und Kopenhagen wünschen. Ich habe viele Ideen und erarbeite mir langsam die Umsetzung. Das macht Spaß und es öffnen sich immer neue unbekannte Türen. Trotzdem soll die Base weiterhin in Hamburg/St. Pauli bleiben.

Ethel Vaughn hat bereits eine interessante Collabo mit La Roquette gelauncht. Bei welchem Koop-Partner würdest du mal richtig ausflippen?

Ausflippen möchte ich ja immer, aber ich freue mich einfach auf Collabos mit tollen Menschen, die mich interessieren, begeistern und inspirieren. Ihr dürft gespannt sein, die nächste Kooperation ist schon in Arbeit. :-)

Dein private Must-Have in diesem Winter? An was wirst du nicht vorbeikommen?

Kuschelige Oversize-Wollmäntel, die einfach zu jedem Outfit passen.

Vielen Dank

Wir dürfen schon mal vorab die SS14 Line von Ethel Vaughn unter die Lupe nehmen und tatsächlich, die 90er sind unverkennbar in die gesamte Linie designt. Weitreichende Schnitte schaffen den Sprung raus aus der vermieften Tennis-Socken-Sportfraktion anno 1990 und die Looks sind geradezu dafür gemacht die Cool-Girls zu kleiden. Ethel Vaughn verbindet feminine Materialien mit lässigen Shapes. Es bleiben Statement-Looks, manchmal hart wie mit Bomber und breitgliedrigen Ketten und dennoch weich durch Seide und leichte fallende Schnitte. Die Mädels von heute sind eben beides und brauchen dafür die passende Kleidung: Ethel Vaughn.

Ethel Vaughn ist aber nicht nur für die Girls, Katrin Weber designt auch für die Männer. Ebenso stylisch in arty Prints und experimentellen Kontrasten.

Review: Die Trends aus New York für SS14 /Part 2

Review: Die Trends aus New York für SS14 /Part 2

En semaine #1

En semaine #1