Editorial: Choker sind das Accessoire der Saison

Editorial: Choker sind das Accessoire der Saison

Ich bin ein Kind der 90er. Als ich knackige 13 Jahre alt wurde, habe ich gefühlt jeden Trend mitgemacht, den ich in der Provinz erhaschen konnte. Also blieb mein jugendliches Ich auch vor den damaligen Choker-Ketten nicht verschont. Heute, 20 Jahre später kommen sie wieder, ohne Vorwarnung und mit dem Ziel wirklich jede weibliche Zielgruppe zu bedienen.  

Ich gebe zu, das ich bis dato kein großer Freund der engen Halsbänder oder –reifen war. Irgendwas zwischen viel zu eng und viel zu unstylisch gab es immer zu meckern. Aber irgendwann muss man die Dinge einfach neu anpacken. Dieses Outfit liegt schon ziemlich lange in meinem Archiv, es ist eigentlich ein relativ schlichter, aber edler Look, dem ich das Attribut edel aber nur durch die perlenverzierte Chokerkette von Richert Beil geben kann. Und was lernen wir daraus? Alte Trends können durchaus 20 Jahre später noch oder wieder funktionieren, wenn man nur das richtige Modell wählt.

Hier sind meine 4 Tipps zum Thema Chokerkette

 

  • sehr preiswerte und extrem modelustige Modelle hat ASOS im Angebot
  • eine Choker-Kette ist das einfachste DIY der Welt. Einfach Samtband oder ein Lederband zurechtschneiden und seinen Lieblingsanhänger befestigen. Das Ganze sollte sehr eng am Hals gebunden werden. Fertig!
  • Die festliche Saison steht vor der Tür, dann sehen Perlen-Choker und Samt-Varianten sehr edel zu einer unifarbenen Garderobe aus
  • German Fashion: Wir haben zwei Modelle, eines von Xenia Bous aus Gold und Leder und den perlenverzierten Choker auf dem Bild von Richert Beil, bei uns im Online Shop

Hose: &Other Stories, Seidentop Thone Negron (bei uns im Shop), Choker: Richert Beil



Bilder: Marlen Mueller


Heavy boots & heavy knit

Heavy boots & heavy knit

Trendfarben 2017: Pantone 14 - 1315 Hazelnut

Trendfarben 2017: Pantone 14 - 1315 Hazelnut