Die Favoriten der New York Fashionweek

Die Favoriten der New York Fashionweek

“Ich war noch niemals in New York” - diese berühmte Textzeile könnte von mir sein, denn es stimmt: im Gegensatz zu Schlotti, war ich noch nie in der wohl aufregendsten Stadt der Welt und doch habe ich - nicht nur Dank “Girls” - eine ganz genaue Vorstellung vom Big Apple.

Denn auch die New Yorker Fashionweek verrät mit ihren Designtalenten und Besuchern so Einiges über den Spirit der Millionenstadt. Individuell, einzigartig, inspirierend, busy, laut, kreativ, innovativ, weltoffen, beliebt: so kann man New York beschreiben und so kann man auch die Mode zusammenfassen, die zwei Mal im Jahr auf den Laufstegen der Modewoche eine Vorstellung bietet, die so beliebt wie umkämpft ist.

Mein Besuch New Yorks muss noch warten, aber wir lassen es uns natürlich trotzdem nicht nehmen, euch unsere persönlichen Highlights und Hingucker der diesjährigen Fall/Winter Shows vorzustellen:


The Row

Mary-Kate und Ashley Olsen sind längst nicht mehr nur süß - ganz im Gegenteil: Ihrer Schauspielkarriere folgt schon seit 2006 ein Mega-Erfolg mit ihrer eigenen Ready-To-Wear Brand: The Row. Nach nomadenartiger Off-Shape-Wear folgt nun die Betonung der Taille. Die Girls sind perfekt darin, im nächsten Herbst die Mantel-Gürtel-Kombination zu installieren. 

Farben: Erdtöne (creme, gelb, braun), Schwarz&Weiß, Dunkelblau, Rot - Ton in Ton

Material: Lack-Leder, Seide, Denim, Baumwolle, Wolle

Stil: Tailored Pants und maskuline Sakkos, enge Maxiröcke, Jeanshosen mit Bügelfalte, knöchellange Mäntel, Business meets Street


Victoria Beckham

Und noch eine Powerfrau mit Starvergangenheit, dafür aber mit dem Sinn für Mode. Victoria Beckham hat sich längst von ihrer “Posh Spice” Attitüde befreit und es zu einer der erfolgreichsten gegenwärtigen Designerinnen geschafft. In der Herbst/Winter-Saison zeigt sie legeres Dressing, aber dabei exakt und genau auf den Punkt gebracht. Die Transformation der VB-Kollektionen von absoluter Strenge hin zu lässiger Coolness ist tatsächlich überragend. 

Farben: Schwarz, Rost - und Korallrot, Grau, Erdtöne

Material: Lack-Leder, Wolle, Baumwolle, Seide, Seidenchiffon

Stil: weit geschnittene Anzüge, enge Midi-Kleider zu weiten Ärmeln, transparente Blusen, voluminöse Wollpullover, lange Lederhandschuhe


Proenza Schouler

Applaus für diesen typisch-raffinierten Proenza Schouler Auftritt! Mein All Time Favourite Duo hat in dieser Saison das vorerst letzte Mal auf der New Yorker Modewoche präsentiert, das nächste Mal zeigen Jack McCollough und Lazaro Hernandez ihre Kreationen während der Haute-Couture-Woche in Paris. Offiziell aus kommerziellen Gründen, inoffiziell könnte man es auch als eine Reaktion auf die politischen Umstände der USA interpretieren. 

Farben: Schwarz, Grau, Peach, Rosa, Rot, Creme,Weiß, Silber, Metallicblau

Material: viel Lack, viel Leder, dicke Wolle, Baumwoll-Jersey, Teddy-Fell, transparente Stoffe

Stil: großzügige Cut-Outs, Wickeltops, Metallic-Pieces, Transparenz, feminine Jersey-Kleider und Mäntel mit breiten Schultern: ein bisschen Art & sehr viel Street


Gabriela Hearst

Gabriela Hearst’s gleichnamiges Label ist quasi noch ein Fohlen unter den Nachwuchsdesignern. Erst 2 Jahre alt, schafft sie, was bisher nur wenige Kollegen ihrer Branche schaffen: Mode mit luxuriösen, nachhaltigen Materialien ohne den unbeliebten “Ökotouch”. Wir gratulieren zudem zum diesjährigen Gewinn des Internationalen Woolmark Prize in der Kategorie Womenswear.

Farben: Schwarz, Creme, Mausgrau, Altrosa, Rostrot, Gold, Petrol, Weiß

Material: Seidencord, Fischgräten-Samt, Kaschmir, Seidenjersey, Woll-Strick, Leder

Stil: Ledermäntel, Hosenanzüge, Jerseykleider und Slipdresses mit einem 90s Touch


Rosie Assoulin

Nur ein Jahr älter als “Gabriela Hearst”, ist dieses Label ein Vorreiter der Statement Daywear. Humoristisch, surrealistisch, aufwendig und verspielt - man kann nicht genug Adjektive finden, die diese Kollektion in ihrer Ganzen Pracht beschreiben! 

Farben: nahezu Alle! Creme, Flieder, Schwarz & Weiß, Grau, Rostrot, Orange, Gold, Rosa, Wiesengrün, Schwarz-Blau

Material: Popeline, Tweed, Zopfmuster-Wolle, Damast

Stil: Alice in Wonderland meets Carrie Bradshaw, opulente Kleider, maskuline Overalls, skulpturale Jacken, elegante Hosenanzüge, bodenlange Mäntel


Ryan Roche

Klar, schnörkellos und auf den Punkt: die erste Runway Show der Designerin legt in aufregenden Zeiten viel Wert auf unaufgeregte Eleganz, die nicht mit Langeweile zu verwechseln ist. 

Farben: Weiß!, Schwarz!, Rot!, Creme! Ton in Ton

Material: Seide, Pelz, Strick, Spitze, Jersey

Stil: Luxus auf der Haut und pure Eleganz, bodenlange Kleider, überbetonte Schultern, Cut-Outs und subtile Spitzeneinsätze, Calvin Klein in den 90ern hätte es nicht besser machen können


J.Crew

Typisch für J.Crew hat diese Kollektion absolut nichts schwermütiges - im Gegenteil: Mut zur Farbe und Mut zu “echten Menschen” ist das Motto, wie schon in der letzten Kollektion. Ein bunter Mix aus Stoffen, Stilen und Persönlichkeiten ist die Devise - so manch‘ amerikanischer Politiker sollte sich davon eine Scheibe abschneiden.

Farben: einmal die ganze Palette, bitte

Material: Tüll, Pelz, Denim, Samt, Jersey, Spitze, Wolle, Baumwolle, Strick

Stil: Mix and Match! Rugby-Shirts, Rollneck-Pullover, Armi-Jacken, Tüll-Röcke, Khaki-Hosen, One-Pieces, I could go on


Joseph Altuzarra

Joseph Altuzarra steht für kunstvolle Details. Diese Saison schaute er auf Gemälde der nördlichen Renaissance, eine Zeit in der sich die Leute dafür interessierten, wie sie wirklich aussahen. Entstanden ist eine aufwendig verarbeitete Kollektion, bei der von Schlichtheit keine Rede sein kann.

Farben: Korall- und Rostrot, Braun, Grau, Zitronengelb, Blau, Schwarz

Material: Nerz, Woll-Strick, Satin, Flanell, Samt, Seide, Leder

Stil: Verspielte Details wie Ösen, Schnürungen und Schleifen ergänzen aufwendige Stick-Ornamentik, die von sleeken Streifenmustern und groben Ledereinsätzen in einen modernen Kontext gesetzt werden.


Tibi

Amy Smilovic belegt den Trend der neuen Saison: Hosenanzüge in allen Variationen sind DAS Ding und mit Sicherheit bald nicht nur auf den Laufstegen, sondern auch auf den Straßen der Modemetropolen zu sehen. Aber es wäre nicht TIBI, wenn es nicht noch den ein oder anderen Trend mehr zu sehen gäbe, schließlich ist das Label absoluter Liebling von Streetstyle-Queens wie etwa Linda Tol. Wir hätten da noch einige Referenzen zu den 80er Jahren zu machen, lange einschultrige Kleider in knalligen Farben, Samt über Hosen oder voluminöse Teile ohne scheinbare Körperform, aber mit perfekt sitzenden Accessoires. 

Farben: Rosé, Schwarz-Blau, Zitronen-Gelb, Beige, Weiß, Waldgrün, Mausgrau, Olive

Material: Samt, Baumwolle, Seide, Denim, Wolle, Jersey

Stil: Karo, Karo, Karo! in allen Größen und Variationen, für viel Business und Klasse. Die Schuhe sind hier die farblichen Akzente.



Verlosung: Gewinnt eine Metropolitan Circus Bag

Verlosung: Gewinnt eine Metropolitan Circus Bag

Label Watch:  Rosetta Getty

Label Watch: Rosetta Getty