Die erste Kollektion der EDITED - Eigenmarke

Die erste Kollektion der EDITED - Eigenmarke

Wie aus einem Guss erscheint die neue Eigenmarke des Onlineshops EDITED. Zuckersüß und doch irgendwie erwachsen werden sehnsüchtige Hawaiiprints mit der städtischen Lederuniform vereint und Rosa wird zur Lieblingsfarbe der trendigen Großstädterin. Die Kollektion ist Spiegel und Abbild des amtierenden Straßenbilds – leicht, jung und sehnsuchtssuchend.

Designerin Classia Labin, vielleicht einigen noch im Kopf als Kreative hinter der Zalando Eigenkollektion, stellt mit einem internationalen Team mal wieder eine Kollektion auf die Beine, die allen Begierden gerecht wird. Da sind die Bikerjacken in Bordeaux und Schwarz von dem die Berlinerin am liebsten eine ganze Range hortet und übergroße Jumper in glasiertem Rosa, die Streetstyle-Ikonen bereits in sportlichen Looks in Paris, Mailand oder London vorgetragen haben. Aber das ist es ja, was die Kollektion so raffiniert macht – es sind die Styles der Straße, abgeschossen von den Tommy Tons dieser Welt, die wir vor unserem geistigen Auge sehen und wünschten es wäre unsere Idee gewesen, sind jetzt erhältlich und erschwinglich. Die Kollektion ist nicht aufgesetzt, sie ist pragmatisch, einfach und doch sensibel für alle die, die sich die Suche nach überteuerten It-Teilen sparen und trotzdem mitspielen wollen.

Auch ich liebe Kleidung von tollen Designer, Marken und Newcomern, komme aber meist ins Stocken bei Preis und Tragbarkeit und schwenke letztlich doch um auf die solide Variante, die sich hervorragend in individuelle Styles vermischen lässt. Ich habe mich bei der EDITED Kollektion mal umgesehen und so einige Teilchen erspäht, die bereits im virtuellen Warenkörbchen liegen.

Here we go:

[show_lookbook_widget id="141454"]

//Schlotti //Bilder: Ronald Dick

Beauty Tipp Berlin & Interview: Die Stylisten von double Berlin

Beauty Tipp Berlin & Interview: Die Stylisten von double Berlin

SISLEY Event Serie mit Metropolitan Circus // Part I

SISLEY Event Serie mit Metropolitan Circus // Part I