Designer-Kollektiv Études Studio eröffnet Projekt-Raum in Paris

Designer-Kollektiv Études Studio eröffnet Projekt-Raum in Paris

Études Studio ist ein Designer-Duo, auf das man in naher Zukunft auf jeden Fall seine Augen richten sollte. Nach einer Reihe von Pop-Up-Stores in Paris und New York, ist das als Kollektiv arbeitende Duo nun endlich sesshaft geworden.

Études Studio sind die Finalisten der 25. Edition des Andam -Awards (Association Nationale pour le Développement des Arts de la Mode). Ein Wettbewerb unter jungen Kreateuren, der den offiziellen Fashion Week Kalendar eröffnet.

Das Kollektiv, das 2012 von Aurélien Arbet und Jérémie Egrit gegründet wurde, hat sein festes Quartier nun auf der 14 rue de la Debelleyme. Die beiden Designer, die neben Männermode auch diverse Kollaborationen, besonders Bücher veröffentlichen und verstehen sich als die Weiterentwicklung des Labels Hixsept und dem Verlagshaus JSBJ. Es war also nur eine Frage der Zeit bis sich das Projekt-Duo niederlassen sollte und welche Stadt als Paris eignet sich besser für die beiden Franzosen. Der neue Projekt-Raum von Études Studio befindet sich in einem versteckten Hinterhof inmitten des hippen Schwulenviertels Marais.

Im Herzen des Galerien-Viertels, wo auch unzählige Showrooms und Agenturen sitzen, werden von nun an auf 200qm Fläche Ausstellungsraum und privater Arbeitsbereich vereint. Zudem werden auch Events im Studio stattfinden, die demnächst auf der Homepage www.etudes-studio.com bekanntgegeben werden. Im Expositonsraum ist die neueste Menswear-Kollektion der beiden zu sehen. Vorherrschende Farbe ist ihr selbsternanntes “Études Blue”, ein kühles Königsblau passend zum Winter. Neben der Kollektion, die außerdem Hemden, Shirts, Hosen und vor allem ihre bekannten Filzhüte beinhaltet, finden sich Kollaborationen und von Études Studio editierte Bücher von Fotografen wie Chris Wiley, Peter Funch oder Bryan Dooley im Showroom. Eine bisher unveröffentlichte Capsule-Kollektion featured außerdem die Prints der kanadischen Fotografin Jeassica Eaton.

Das Studio selbst trägt den Namen N°1 und wurde vom Designerduo Perron & Freres aus Paris gestaltet und eingeweiht. Die Szenographie steht voll im Stil des Minimalismus; mehrere Vitrinen aus rauchschwarzem Glas produzieren eine klare, nüchterne und maskuline Atmosphäre.

Die neue Herbst/Winterkollektion von Études Studio namens “True Real” versteht sich als doppeldeutige architektonische Anspielung auf das spiegelnde Glasvitrinen-Labyrinth. Die Linie ist von Rap und Heavy Metal Symbolismus inspiriert und präsentiert sich vorwiegend in weiß, schwarz und blau. Selbst das Blumendekor, das die kühle Atmosphäre etwas bricht, passt sich ins Gesamtbild des Showrooms und der Kollektion an.

Unter dem Codenamen “Installation” wird die Kollektion und Ausstellung vom 1-31 Dezember noch zu sehen sein, bevor das Pariser Architekten-Büro Ciguë  das Studio frisch zum Frühjahr renoviert.

//Aileen Marika Hokari

Weihnachten auf Metro Circus: der Fragebogen mit Marlen Mueller

Weihnachten auf Metro Circus: der Fragebogen mit Marlen Mueller

Wechsel der Chefredaktion bei Harper's Bazaar | Margit J. Mayer verlässt das Hochglanzmagazin

Wechsel der Chefredaktion bei Harper's Bazaar | Margit J. Mayer verlässt das Hochglanzmagazin