Couture Paris: Christian Dior

Couture Paris: Christian Dior

Ich verfolge schon den ganzen Tag die Berichterstattung auf Instagram, kleine Snapshots vor der Show, die Einladungen und als dann bereits erste Bilder der atemberaubenden Location im Feed erschienen, musste ich auf eine Termin. Damn!

Fakt ist aber, mit Raf Simons an Board ist Dior in andere Hemisphären aufgestiegen. Klar, hier sprechen wir von Couture, Roben und Kleider einzig für die Roten Teppiche dieser Welt kreiert. Aber schaut man sich die Bilder an, bekommt man wieder dieses Funkeln in den Augen, einzigartiges Handwerk, ganz besondere Details und Einzelstücke, die wirklich Kunst sind.

Ich hatte schon einige Mal das Glück Simons Entwürfe im Showroom zu „besuchen“ und selbst da schwang eine gewisse Ehrfurcht mit, Couture muss dieses Gefühl einfach verdoppeln , ach was sag ich verdreifachen.

Die Roten Teppiche sind in diesem Jahr aber keinesfalls farblos; leuchtendes Blau, Orange und Grün bilden die Grundlage der Kollektion, wieder und wieder flanierten Models in kompletten Pailletten-Kunstwerken über den Laufsteg, die bei jeden weitern Hinsehen weitere Details und Farbspektren offen legten. Overknee-Stiefel als Kontrast zu kurzen 60er Jahre Linien, Transparenzen und strukturierte Materialkompositionen übereinander, dann folgen bunte Streifen und die für Christian Dior so typischen ausgestellten Kleider. Mein Hirn vergisst schon fast das Luftholen, aber das ist es, warum man Mode liebt.

Just in for spring:

[show_shopthepost_widget id="520666"]

Amsterdam Fashion Week: Die Show von Supertrash

Amsterdam Fashion Week: Die Show von Supertrash

Saut Hermès- ein Reitturnier der Extraklasse in Paris

Saut Hermès- ein Reitturnier der Extraklasse in Paris