Brothers, Sisters, Sons and Daughters - Die S/S Kampagne von Barneys

Brothers, Sisters, Sons and Daughters - Die S/S Kampagne von Barneys

Arin Andrews, Edie Charles, Valentijn de Hingh, Ashley de la Cruz, Sawyer Devuyst, Peche Di sind nur einige der Namen der 17 Gesichter aus der neuen Frühjahr / Sommer Kampagne von Barneys. Wieso wir euch diese vorstellen?  Weil es sich dabei um keine Models wie aus jeder anderen Werbung handelt. Viele von den eben gelesenen Namen üben nicht einmal den Beruf eines Mannequins aus.

Herausragende Kampagnen und Editorials sind rar.  Wenn man einige Zeit in der Modebranche arbeitet, dann wird einem schnell klar,  dass sich Jahr ein und Jahr aus vieles wiederholt und nur selten Fotos und Kollektionen den Atem stocken lassen oder emotional berühren.

Der amerikanische Kaufhausriese Barneys hat es mit seiner aktuellen Frühjahr / Sommer Kampagne und Katalog tatsächlich geschafft. Fotografiert und gefilmt von Bruce Weber, zeigt das Unternehmen unter dem Titel „Brothers, Sisters, Sons and Daughters“17 Transgender Models und Persönlichkeiten. Darunter auch Maxie Neu aus Hamburg.

Heraus kommt eine zugleich schöne und auch tiefgründige Kampagne mit poetischen Geschichten und interessanten Persönlichkeiten. Neben den Werbeaufnahmen, werden die Models mit ihren Familien, Freunden und Nächsten gezeigt. Patricia Bosworth, Autorin und Contributing Editor von Vanity Fair traf und interviewte alle Beteiligten. Sie erzählen ihre Geschichten, Probleme, Hindernisse auf ihrem Weg in ein neues Leben aber auch Erfolge.

Barneys Intention war es Stereotypen zu brechen und auf ein Thema aufmerksam zu machen, welches im Moment in besonderem Fokus steht. Zusammen mit dem „National Center for Transgender Equality“ und dem „Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender Community Center“ versucht das Kaufhaus Personen in ihrer Entscheidung das Geschlecht zu wechseln, zu unterstützen. 10% aller Einnahmen vom 11. Februar werden außerdem an diese beiden Institutionen gespendet.

Quelle: Barneys

//Inna Fischbuch

Scandinavian Headboards

Scandinavian Headboards

Kopenhagen: Trends die bleiben

Kopenhagen: Trends die bleiben