Berlin und seine Modewoche - die Trends

Berlin und seine Modewoche - die Trends

mbfw_ss15_favs_annegorke.jpg

Was wäre Berlin ohne seine Modewoche? Dann gäbe es wohl gar nichts mehr zu meckern, wah! Zugegeben, Deutschland ist beim besten Willen nicht mit Frankreich oder Italien zu vergleichen, aber auch Deutschland, besser gesagt Berlin, hat in den letzten Jahren einen Stil herauskristallisiert, der sich durchaus sehen lassen kann. Klare Linien, Tragbarkeit und ein enormer Qualitätsanspruch stehen für deutsche Modewerte. Was erwartet man jedoch von unseren Designern? Das hat man sich in der letzten Woche vermehr gefragt. Sollen sie extrovertierter designen, zukunftsweisender, sollen sie sich größerer Kooperations-Partner ins Boot holen, um später Gefahr zu laufen wieder zerrissen zu werden oder wegen der geringen Abverkäufe in die Insolvenz zu gehen? Ich habe mich auf der Modewoche umgehört, habe Fragen gestellt: Da hieß es, warum soll ich mir die Seidenbluse eines Berliner Designers kaufen, wenn ich mir für den gleichen Preis eine Chloé Bluse leisten kann? Soso, das Image ist es also, warum die deutsche Kaufkraft lieber ausweicht nach Frankreich oder Italien. Aber bei allen Förder – und Support-Maßnahmen, warum wird dieses vermeintlich nicht vorhandenen Image nicht in Deutschland gefördert? Warum veranstalten wir den Zirkus eigentlich, damit wieder alle nach Paris gucken und denken, die machen ja Mode?

Wir haben bereits unsere Mode, unseren Stil. Jetzt müssen wir es nur noch schaffen, der Gesellschaft beizubringen Inhouse zu kaufen und nicht immer mit einem lechzenden Auge auf fremde Teller zu schauen, denn die kochen auch nur mit Wasser.

 

Hier kommen einige meiner Favoriten, der letzten Woche, bei denen man durchaus den einen oder anderen Look direkt vom Laufsteg hätte shoppen können:

Hien Le SS2015

Kleidung für jede Fasson – weich und unaufdringlich. Mit seinen klaren Schnitten und raffinierten Details zeigt er auch im kommenden Sommer sein Gespür für Understatement. Mit den Lieblingsfarben Mint und Orange können auch wir uns anfreunden.  Aufgefallen ist außerdem der Signatureprint mit Fischen und Quallen zu sportiven Mesh-Oberflächen.

 Perret Schaad SS2015

Die Minimalisten mit dem feinen Händchen für besondere Farbkombinationen. Im nächsten Sommer mischen sich Rosa, Grün und Hellblau und werden mit der Taillenwickeltechnik akzentuiert.

Anne Gorke SS2015

Ein bisschen wild, ein bisschen förmlich und  immer zu spielen bereit.

Mit einer Horde prostender Models beendet Anne Gorke ihre Show für die Saison Frühjahr/ Sommer 2015. Allesamt lächelt und bester Laune. Genau das wünschen wir uns von der Mode. Wenn sie dazu noch mit hellblau und Papageienprints überzeugt. Umso besser.

MALAIKARAISS SS2015

Designerin, Malaika Raiss überzeugt nicht nur mit einer hinreißenden Farbpalette, sondern zeigt auch wie der Blazer im nächsten Sommer auszusehen hat. Als westenähnliches Cape kaschiert er nur das Nötigste und auch ihre see through Blusen können fester Bestandteil der Sommergarderobe werden. Aber der Clou – eine perlenbestickte Blousonjacke – und bliebt immer noch der Atem weg. Grandios.

Statements zur Modewoche / Kilian Kerner

Statements zur Modewoche / Kilian Kerner

SISLEY Event Serie mit Metropolitan Circus//Part III

SISLEY Event Serie mit Metropolitan Circus//Part III