And again: Short Curly Hair

And again: Short Curly Hair

In Sachen Haare bin ich eher von der schnellen Sorte, soll heißen nicht lange überlegen, einfach mal machen. Und so hatte ich Zeit meines Lebens so ziemlich jede Frisur, die Locken eben so hergeben. Ich sage das so salopp, weil Locken keine einfache Partie sind. Sie brauchen Pflege, regelmäßige Frisörbesuche, den richtigen Schnitt und jede Menge Feuchtigkeit. Von einem Fön habe ich seit Jahren großen Abstand genommen und gewaschen wird auch nur maximal 2 mal die Woche. Wer jetzt Igitt schreit, hatte noch nie einen eingetrockneten Flusenmopp auf dem Kopf, der nämlich entsteht bei zu viel Feuchtigkeit und heißer Luft. Ich habe viele Jahre, unzählige Frisöre und harte Nerven gebraucht um meine Locken einigermaßen in den Griff zu bekommen.

Und so musste ich meiner Lieblings-Hair-Stylistin Lisa Zeitler (double studio berlin) nur kurz zwei Bilder zeigen, sie nickte ersteres ab und schnippelte in Windeseile die trockenen Spitzen ab und zauberte mir einen tollen Curly Short Cut.

Trotz kurzer Länge kann ich die Haare super stylen und ein großer Vorteil, man sieht endlich wieder Ohrringe. Halleluja! Gerade jetzt, wo riesige Stücke wieder absolut tragbar werden, habe ich mein heimisches Sortiment mal wieder in Position gebracht.

 



Für alle, die hin und wieder Probleme mit ihren Locken haben, habe ich kürzlich  eine tolle Serie vorgestellt, ansonsten sind die Produkte in der unteren Slideshow meine daily Favoriten. John Frieda benutze ich regelmäßig, Bumble & bumble sind zwar etwas kostenintensiv, zaubern aber ein wirklich tolles Ergebnis.  



Ich trage ein Kleid von Liebig, eine Hose von & other Stories, Sandalen von Urban Outfitters & eine Tasche von Jost.

Bilder: Steffen Roth

Design: In the secret garden -  a capsule collection for Amen & Amen

Design: In the secret garden - a capsule collection for Amen & Amen

Trend Alert: Fall Colors Red & Orange

Trend Alert: Fall Colors Red & Orange