Aileen‘s Jahresrückblick und der neue (Mode)-Trend für 2015: Gelassenheit!

Aileen‘s Jahresrückblick und der neue (Mode)-Trend für 2015: Gelassenheit!

Als Halbjapanerin bin ich mit der Tradition aufgewachsen, dass das Neujahrsfest zum wichtigsten Fest des Jahres gehört. Man lässt Altes bewusst hinter sich und begrüßt das neue Kalenderjahr mit der Hoffnung, dass uns die nächsten 12 Monate wohlwollend zulachen werden. Ein guter Zeitpunkt, um einmal im Jahr zurück zu blicken und zu überlegen, was gut war und was nicht und was wir gelernt haben.

Für mich persönlich war 2014 ein Jahr der Veränderung und Stabilität gleichzeitig. Als ich Anfang des Jahres nach Paris zog, wusste ich nicht wirklich was mich erwartet. Doch manchmal muss man festgefahrene Mauern durchbrechen, auf seinen Instinkt hören und den Schritt ins Unbekannte wagen, um ein neues Gleichgewicht herzustellen. Reisen, neue Freundschaften und viele neue offene Türen waren das Ergebnis dieses Schrittes.

Und was habe ich gelernt? Das man alte Entscheidungen nicht bedauern soll. Manchmal trifft man aus bestimmten Situationen heraus Entschlüsse, die eigentlich gut sind und aus bestimmten Gründen gemacht worden sind. Und später, wenn sich alles theoretisch stabilisiert hat, fragt man sich, ob man es nicht doch noch besser hätte tun können. Quatsch! Alles ist richtig wie es ist und ein bisschen Vertrauen und Zufriedenheit muss man manchmal tatsächlich lernen.

Und für das Jahr 2015? Klar, mehr Sport wie immer. Beruflich wird sich für mich einiges entscheiden. Den richtigen Instinkt kann man sich schlecht vornehmen, doch zumindest Selbstvertrauen und Konsequenz! Wichtig, um das, was man wirklich will auch durchzusetzen, aber ohne die Bereitschaft zu verlieren, Kompromisse einzugehen.

Welche Reiseziele stehen an?

Meine Reisen stehen dieses Jahr unter dem Vorsatz lang geschmiedete Pläne nicht mehr länger aufzuschieben. Die größte Reise steht in Japan an, wo ich eine große Familytour plane. Außerdem kann ich es nicht leiden, guten Freunden Jahr für Jahr zu versprechen sie irgendwann mal besuchen zu kommen. Also Maria, Griechenland kommt!

Was wird sich modisch tun? Meine Top 3 Modetrends für 2015:

- Der Einzug der Lederröcke war letztes Jahr nur der Auftakt. Die Investition war also nicht umsonst, denn Leder wird es in noch mehr Farben und Modellen geben.

- Denim hatte während der Fashionweeks einige spannende Neuinterpretationen. Die enge Röhrenjeans wird wohl vorerst im Schrank bleiben und einigen lässigeren Styles den Vorrang lassen. Meine Lieblings-Labels im Denim-Trend: Stella McCartney und Chloé!

- Lässigkeit wird das Stichwort der kommenden Saison. Wir staunten bereits, als unsere Lieblings-Sneakers es schafften, sich gekonnt auf den Laufstegen dieser Welt zu etablieren. Dieser Stilbruch steht für die modische Geisteshaltung des kommenden Jahres, Gelassenheit und Entspannung!

Und da Mode nie einfach nur Mode ist, sondern immer ein Spiegelbild der Gesellschaft ausdrückt, sollten wir diese Tendenzen vielleicht auch zu unseren ganz persönlichen Vorsätzen machen. Einfach mal die Dinge locker sehen, oder auch laisse-faire wie der Franzose sagt!

Happy New Year!

//Aileen Marika Hokari

Styling: Classic Sale

Styling: Classic Sale

Happy 2015 - Von Vorsätzen und Veränderungen

Happy 2015 - Von Vorsätzen und Veränderungen