All tagged Rote

Interview Miriam Jacks

Das muss das Paradies sein. Ein Paradies für Frauen. Ich sitze auf einem ultra-gemütlichen Retro-Lounge-Sessel inmitten von außergewöhnlichen Beauty-Schätzen - einer erlesenen Auswahl internationaler High Class-Labels wie Tokyo Milk, Ellis Faas, Cosmetics á La Carte, Figs & Rouge, davines, Butter London sowie das australische Kultlabel Gorgeous Cosmetics uvm. Unweit von mir wird gerade ein atemberaubendes Make-up gezaubert und aus der Hair-Lounge kommt mir das Rauschen eines Föns entgegen.

Detox-Diary Results: the day after…

Endlich! Mein erstes Frühstück erwartete mich. Es gab, nach alter Gewohnheit, meinen geliebten Detox-Tee dazu einen Self-made-Mix aus Dinkelflocken, Nackthafer, geschältem Hanfsamen und Kellog´s Red Fruits, aufgewärmt in heißem Sojabohnenwasser. Mit dabei war magerer Soja-Joghurt, ein Frühstücksei, eine Scheibe Roggenbrot und frische Blaubeeren. Mittags gab es gedünsteten Brokkoli und Spinat mit Ei. Dazu einen Protein-Shake. Zum Abendessen gab es Saiblingsfilet mit Gemüse. Bis jetzt habe ich alles sehr gut vertragen, von Magenschmerzen keine Spur.

Schenken - aber was?

Schenken ist eine Kunst, und das Öffnen eines Geschenks kann ein magischer Moment sein. Das richtige Geschenk vermag es, zu erfreuen, manchmal sogar zu Tränen zu rühren – und in jedem Fall glücklich zu machen. Die Frage nach dem „was“ bereitet jedoch fast immer Kopfzerbrechen. Jeder weiß, wer schenken will, hat eine Mission zu erfüllen: Der Geburtstag der besten Freundin ist schon übermorgen, aber man hat beim besten Willen keine Idee und will ja auch nicht „irgendwas“ schenken.

Stockholm: Carin Wester SS13

Wer fleißig dem Instagram Feed folgt, wird am gestrigen ersten Abend der Stockholm Fashion Week schon einen kleinen Eindruck bekommen haben, was die internationalen Redakteure so treiben. Als „Best show of the day“ hoch gepriesen, hat eine Carin Wester wohl den Tagessieg nach Hause getragen. Carin Wester. Die Designerin der androgynen Schnitte und ihrer verspielten Art, Mode zu stylen und zu dekorieren, kleidet Männer und Frauen gleichermaßen. Sie greift für den noch in weiter Ferne liegenden Sommer 2013 zu einem gedämpften Meerblau,

Happy dresses

Freunde des guten Geschmacks, es wird Zeit sich Gedanken zu machen, welche Kleider wir demnächst tragen wollen. Ich will jetzt nicht über das Wetter philosophieren, aber die Hochs und Tiefs in der letzen Zeit haben wohl nicht dazu beigetragen eine sommerliche Garderobe an den Tag zu legen. Ich habe mir trotzdem schon mal ein paar Gedanken gemacht und meine Favorites in passenden Kombinationen zusammen gesucht. Et voilá. Zum einen tendiere ich immer zu Outfits die easy sind, also nicht zu viel klingeling drumherum und da ist meine erste Wahl auf meinen amerikanischen Liebling Alexander

Stoffschuhliebe

Wir nähern uns mit großen Schritten Richtung Frühling. Die steigenden Temperaturen bedeuten für mich, dass ich mich mal wieder auf Schuhsuche begebe. Meine Favoriten seht ihr oben, was sie definitiv haben müssen: Gummisohle und Canvas-Stoff. Die bunten Cobrasnake-Vans sind in Zusammenarbeit mit Colette entstanden, die klassischen weißen Vans würden allerdings zu jedem Outfit passen und sind so herrlich Retro. Oder vielleicht doch die Roten Superga´s, zur Entscheidung stehen allerdings noch die gelben Stoffschühchen von Bensimon. Welche würdet ihr nehmen?

Alexander Wang, der Coole unter den Designern, präsentierte in New York seinen neusten Clou. Na gut, Clou kann man es nicht nennen, wir kennen ja bereits seine Konstante im Design. Die Kollektion für den Winter ist seiner Pre-Fall Kollektion von 2012 einem ähnlichen Thema gewidmet: trompe l'oeil- der illusorischen Täuschung.