All tagged Elle

Paris: Zu Besuch im Showroom von Dior

Die Show von Dior ist einer der begehrtesten Modenschauen während der Pariser Modewoche. Vor den Toren der Location tummeln sich schon Stunden zuvor unzähligen Menschenmassen. Wer eines der Tickets bekommt, gehört zum Inner Circle der internationalen Modeindustrie, wenn sie es in die Show schaffen. Wir haben hier schon mal vorab berichtet, wie es vor einer Show von Dior eigentlich abgehen kann.

Wechsel der Chefredaktion bei Harper's Bazaar | Margit J. Mayer verlässt das Hochglanzmagazin

Knapp zwei Jahre ist es her, als der heiß ersehnte Luxus-Import Harper's Bazaar aus den USA auch in Deutschland startete. Mit der studierten Kunsthistorikerin Margit J. Mayer versuchte man neuen Exzentrismus à la Diana Vreeland ins Haus zu bringen. Margit J. Mayer wolle “wilden Luxus” im Magazin umsetzen. Die geborenene Niederösterreicherin war bereits Chefredakteurin beim Architektur- und Interiormagazin AD Architectural Digest des Condé-Nast Verlags in München und Berlin,

Get the Look: Boyish Tailoring

Maskulin-Feminin. Welche Rolle spielt das eigentlich? Fakt ist wir haben in der aktuellen Ausgabe der Numero Tokyo diesen großartigen Look des Japanischen Models Chiharu Okunugi gefunden-gestylt mit den Keylooks von Paul Smith ist es doch offensichlich, dass die Geschlechterfrage in der Mode längst gelöst ist. Frauen dürfen, Männer können und wenn das Styling stimmt, haben wir alles richtig gemacht.

SISLEY Event Serie mit Metropolitan Circus // Part II

Liebe Metro Leser, diese Woche wird voll, wie der eine oder andere schon mitbekommen hat, es ist Fashion Week in Berlin. Verrückte Mode, konzeptionelle Mode, normale Mode, alle diese Moden werden diese Woche beherrschen. Da kann man schon mal eine kleine Auszeit gebrauchen, nicht wahr? Wer also Lust hat auf einen kleinen Talk abseits des Getümmels, auf ein Paar Drinks und nette Mucke, sollte mich besuchen kommen im Sisley Store in der Neuen Schönhauser Strasse 12.

Einmal schlank, glatt und straff bitte. Einmal ALPHASENSE!

Die Bikini-Saison ist ja schon längst eröffnet und der große Sommerurlaub steht quasi schon unmittelbar vor der Tür. Egal ob cooler Beach oder überfüllter Badesee – WIR FRAUEN wollen unseren neu erstandenen Bikini natürlich effektiv in Szene setzen. Alljährliches Motto: Wenig Stoff, viel Haut! Natürlich soll dann die Silhouette knackig und straff sein. Der Gang zur Beach-Bar: ein heikler Catwalk. Wenn´s da doch nicht diese ollen Spielverderber geben würde. Bindegewebe heißt der Übeltäter und sorgt für den absoluten Albtraum von uns Frauen: Cellulite! Lästige Dellen auf Po, Oberschenkeln und sogar Bauch und Oberarmen sorgen für eine wahre Kraterlandschaft. Doch was tun? Strände meiden, die Haut verhüllen? No way! Gegen böse Orangehaut ist definitiv ein „Kraut“ gewachsen und man kann gegen Dellen mehr tun, als man denkt. Schließlich haben wir ein Recht darauf, straff und sexy durch den Sommer zu schweben. Ich möchte sexy legs – jetzt, sofort! Also auf in den Kampf und das sind meine Waffen: Bodyroller, Body Shaping Mask, Slimming Pants, Firming Power Gel und Cellu-Booster von innen: Basic Powder und Herbal Tea. Mit diesem Rüstzeug hat mich Tanja Medweth, eine der beiden Gründerinnen von ALPHASENSE Swiss Cosmetics, ausgestattet. Tanja ist, wie nicht anders zu erwarten, eine echte Schönheit. Groß, schlank und natürlich ein Body top in shape.

Im Praxistest: “Life Plankton” von Biotherm

Plankton sind Algen und Bakterien, die Photosynthese betreiben. Diese Kleinstlebewesen existieren bereits seit mehr als 3,5 Milliarden Jahren und sind damit die ältesten Lebewesen der Erde. Die Marke Biotherm ist vergleichsweise jung – sie wurde 1952 von der Französin Jeanine Marissal gegründet. Heute sind Plankton und Biotherm eng miteinander und mit dem Zeitgeist verschmolzen. Wir essen Algen - jedesmal, wenn wir Sushi bestellen. Aber was kann ein Kosmetikprodukt, das Algen enthält?

Flucht zu den Göttern – Mykonos

Sanftes Wellenrauschen und frische Meeresluft. Möwen und Segelboote tummeln sich fast lautlos in den unendlichen Weiten der Ägäis. Sattes Blau, strahlendes Weiß und wie vom Salzwasser sanft gebleichte Greige-Töne machen Lust auf ein paar sonnige Tage auf Mykonos. Raus au dem April-Wetter, rein in den Flieger und los geht meine göttliche Auszeit.

Metro-Look: die perfekte Lederjacke

Die Lederjacke gehört zweifelsohne zu den Essentials in jeden Kleiderschrank. Auf der Suche nach der perfekten scheiden sich irgendwie die Geister. Klar tragen alle immer eine Schwarze, aber in diesem Jahr wehre ich mich vehement gegen diesen Trend. Ich habe die Augen offen gehalten nach jeder Menge weißer Modelle natürlich blauer und bin hängen geblieben an dieser: weiß-blau-gelb von der Niederländischen Marke Goosecraft. Für meinen sowieso nur mit weiß-blau-uni-gefüllten Kleiderschrank die perfekte Jacke gegen alltägliche Styling-Einfallslosigkeit. Zu meinem Glück musste ich für die Echt-Lederjacke noch nicht mal so tief in die Tasche greifen, mit einem Preis von round-about 200 Euronen ein verhältnismäßiger fairer Preis. Das Label Goosecraft ist spezialisiert auf Leder und mit etwas Glück findet ihr ja auch die perfekte Biker-Jacke. Check Check!

Die Überfahrt mit Dior – Cruise Collection 2015

Was braucht wohl die Frau von Welt für eine fünf-tägige Schiffsüberfahrt von Paris nach New York? Eine Frage, die sich Raf Simons für seine kommende Cruise Kollektion für das Haus Dior ganz genau gestellt hat. Sind es eher die feingliederigen Französieren Einflüsse oder doch eher die harten Kontraste einer Stadt voller Energie und Power? Man weiß es nicht, einzig die Besucher der Modeschau, die in der vergangenen Woche seiner Besucher von Manhattan nach Brooklyn schipperte – die haben einen kleinen Eindruck dessen bekommen wie Dior in den nächsten Frühling startet – und eine Schifffahrt will wohl geplant sein.

Lookbook: Charlie May

In dieser Woche ist uns das wundervolle Lookbook der Britischen Bloggerin Charlie May in die Arme gefallen, ja ihr lest ganz richtig „Bloggerin“- der Trugschluss Bloggerinnen können nur shoppen und sich selbst darstellen ist damit wohl endgültig hinfällig geworden. Charlie ist mit ihrem Blog „Girl a la mode“ auf der Insel unter den Top 10 der Mode-Meinungsmacher und beweist mit ihrer 4. Kollektion wie viel Fingerfertigkeit und Talent in ihr steckt. Die Spring Summer 14 Kollektion besticht in Creme- und Weiß-Nuancen, knalligem Blau und den Splash machen die metallischen Leder-Teile. Ihr minimalistisches Trendgespür bereichert sie durch strukturierte Materialien wie ein zartes Waffelmuster, doppelte Lagen und Ausschnitten, die ganz schön sexy sein können. Aber seht selbst:

Styling: Sweater

Es war einmal in den 90ern, da trugen wir alle riesige Sweater zu knallbunten Leggings – naja, alle vielleicht nicht, aber ich erinnere mich dunkel an jene Zeiten. Dazwischen war lange nichts in Sachen Sweater, ich würdigte sie noch nicht mal eines Blickes, verschmähte alle liebvoll-gestaltenden Drucke diverser Marken und dachte nicht mal im Traum daran, jemals den gleichen Look von damals wieder aufzutragen. Aber ich tue es doch, mit Schriftzügen wie „Fresh Air“ oder „Flowers“ werden die riesiger Dinger für jede Lebenslage wieder tauglich und sogar die Chic-Version hat die passenden Sweater parat. Also ich bin dabei, seid ihr es auch?

Serie: UN PICCOLO VIAGGIO

Alles fängt mit einer kleinen Reise an und endet mit einer immer wieder kehrenden Sehnsucht. Italien – das Land mit intensiven Momenten, Menschen und manchmal auch mit einem Stück Lebensgefühl, an das man sich nur zu gern erinnert. In unserer Strecke für das italienische Label Benetton haben wir die Frühlingsmomente einer Stadt festgehalten und natürlich auch die aktuelle Kollektion nach unserem eigenen Stilempfinden umgesetzt:

From where I stand: the last 30 days

Das Jahr ist unglaublich imposant gestartet, Fashion Weeks, Veranstaltungen, Pressereisen – teilweise komme ich überhaupt nicht mehr hinterher und kann nur noch sagen wann ich wann wie und wo war, wenn ich meinen Fotofeed durchscrolle. Und eines morgens beim durchaus verpeilten Bürogang stellte ich fest, wie viele Bilder ich von meinen Schuhen mache – an Bushaltestellen, beim Kaffeekochen, beim Laufen, beim wer weiß nicht was - und prompt ergab sich daraus nicht nur eine Serie, sondern meine eigenes Monats-Recap. Ihr werdet feststellen, dass ich durchaus pragmatisch bin bei der Wahl meiner Schuhe, teilweise aus Zeitmangel, teilweise aus Bequemlichkeit. Hier kommen die letzten 4 Wochen:

My Garden State - Eleonora Carisi for Zalando

Es hat etwas von Garden State oder sogar Wes Anderson – entrückt und in ein Setting geschmissen, welches Mode zeigt, Kunst beinhaltet und mit der Absurdität des Alltags spielt. Ich frage mich warum und sitze selbst im Setting und spiele mit übergroßen Zitronen, Kirschen und sehe mich selbst wie ein übergroßes Blumenbeet. Ganz einfach es macht Spaß, es macht verdammt großen Spaß mit Dingen zu spielen und Kleidung zu tragen, die viele in dieser Kombination vielleicht als absurd einstufen würden. Aber genau davon lebt Mode und unser Zeitgeist – sehen wir nicht viel zu viel Uniformität und Trends, die uns längst nicht mehr sprichwörtlich hinter dem Ofen ‘vor locken können?

It‘s a flat world

Wer möchte nicht mit Absätzen laufen können – ständig, immer, mit diesen ultralangen Beinen? Wäre da nicht der Absatz, der bei so einigen Hindernissen und Geschwindigkeiten des Alltags dauerhaft im Weg zu sein scheint. Die Alternative ist recht einfach – Flats müssen her. Für schnelle Schritte und einen guten Look, den wir doch alle präferieren. Flache Schuhe haben längst ihren harschen Charakter abgelegt und wie selbst die Modeschauen auf der Welt zeigen, legen auch Designer vermehrt Wert auf Komfort und Bruchsicherheit.

Beauty of the week: Rodial

Mit Schlangen- oder Bienengift assoziiere ich eine Amazone, die um ihr Leben kämpft. An Beauty denke ich da gar nicht. Doch genau Produkte, die solche Gifte imitieren sind unter anderem Inhaltsstoffe des britischen Kosmetikherstellers Rodial, der mit seinen Luxusprodukten unser Sortiment an Tübchen und Tiegeln erweitert. Rodial setzt bewusst auf die Kraft der Natur und lässt sich stark davon beeinflussen. So bietet das Unternehmen gezielte Hilfe bei spezifischen Problemen wie Falten, Altersflecken, Cellulitis oder Dehnungsstreifen.

WIN WIN - Metro Advent #3 Jewelry by Mari Couci

Bevor wir in die dritte Adventsrunde gehen, will ich mich erst einmal für eure super tollen und kreativen Kommentare aus der letzten Woche bedanken. Ich bin ja selbst fast ins Schwärmen gekommen. Also super cool, DANKE. In dieser Woche steht der Advent ganz im Zeichen von Glitzer und Glamour. Wir haben für nämlich einen ganz besonderes Geschenk ausgewählt: Schmuck von Mari Couci. Eine junge Designerin, die mit ihrem filigranen und gleichzeitig sehr modernen Designs gerade den Stil der Zeit trifft. Mari Couci spielt mit Gegensätzen und Materialien und kreiert damit sehr cleane, industrielle Designs mit einem hochwertigen Finish.

Look: Checked in Esprit

Es ist noch so lange her, da haben wir euch den Imagewandel der fast vergessenen Marke Esprit quasi unter die Nase gerieben, seither höre ich an allen Ecken Esprit, Esprit. Was ist da los fragen wir uns und haben die Stücke der aktuellen Fashion-Collection mal selbst ausprobiert. Ein neues Kreativ-Team vermag es durchaus Wunder zu bewirken, und denke ich selbst zurück, wäre ich noch vor einem Jahr niemals auf den Gedanken gekommen, mal näher im Esprit-Sortiment zu stöbern. Und da hing er dann, ein dunkelgrüner, karierter Anzug: es dauerte keine fünf Minuten und mein Look stand – stylisch, modern und absolut alltagstauglich.