All tagged ESPRIT

EDITORIAL: Rough Sea mit Esprit

Wir sind zwar noch einige Tage mit Sonnenschein beseelt, aber eigentlich wissen wir doch schon was kommen wird. Niesel-regen, dicke Wolken, Schnee und das über einige Monate verteilt. Klar, der ein oder andere flüchtet aus Berlin gen Süden und verbringt den Rest des Jahres dort, wo andere Urlaub machen, aber der Großteil (auch wir) muss wohl oder übel da durch.

Look: Checked in Esprit

Es ist noch so lange her, da haben wir euch den Imagewandel der fast vergessenen Marke Esprit quasi unter die Nase gerieben, seither höre ich an allen Ecken Esprit, Esprit. Was ist da los fragen wir uns und haben die Stücke der aktuellen Fashion-Collection mal selbst ausprobiert. Ein neues Kreativ-Team vermag es durchaus Wunder zu bewirken, und denke ich selbst zurück, wäre ich noch vor einem Jahr niemals auf den Gedanken gekommen, mal näher im Esprit-Sortiment zu stöbern. Und da hing er dann, ein dunkelgrüner, karierter Anzug: es dauerte keine fünf Minuten und mein Look stand – stylisch, modern und absolut alltagstauglich.

German Press Days: Ein Einblick in die Kollektionen für SS14

Die German Press Days sind längst zu einer Pflichtveranstaltung für alle Redakteure und Stylisten geworden. An zwei Tagen öffnen die Berliner Agenturen ihre Türen und präsentieren die frische Ware für die kommende Saison. Nicht jedem ist es möglich um den Erdball zu fliegen und bei allen Schauen und Präsentationen live dabei zu sein, um so besser ist es in familiärer Atmosphäre die Stücke wirklich mal haptisch zu greifen und Geschichten rund um die Labels zu erfahren. Auch wir waren in Sachen Sommertrends unterwegs und haben ein paar tolle Snapshots im Gepäck:

Note: Ein Label wandelt sein Gesicht - Esprit

In den 80ern hatte ich die ehrenvolle Aufgabe die Kleidungsstücke meiner älteren Schwestern aufzutragen, sie liebte rosa und einen Pullover auf dem der riesige Print bei jeder erneuten Wäsche weiter zu bröckeln begann, aber wegschmeißen wollte man ihn nicht, er war schließlich von ESPRIT – damals waren die Klamotten mehr als cool. Dann kam lange nichts, höchstens ein roter Schnipsel, den ich bei meiner Mutter erspähte und sie ermahnte doch wenigsten den Saum in die Hose zu stecken.