Art
Art: Die Zukunft verdrehter Körper

Art: Die Zukunft verdrehter Körper

Man nehme zwei Brüste und einen Penis und fertig ist die Provokation. Das Fotografen-Team Blommers & Schumm, bestehend aus Anuschka Blommers und Niels Schumm aus Amsterdam geben Fashion-Magazinen seit den 1990er Jahren ihren provokanten hyper-realistischen Look.
Copy Fashion, Paste Art

Copy Fashion, Paste Art

Die Grenze zwischen Kunst und Mode verschwimmt bei Chris Rellas. Unschlüssig, ob man ihn als Künstler bezeichnen sollte, vermeide ich ganz einfach irgendeine Bezeichnung und lasse seine Arbeit für sich sprechen. Denn die ist laut und unübersehbar. Wer sich fragt, wie man Mode und Kunst zusammenbringt, hat hier eine einfache Antwort gefunden. Sie lautet: Mit...
On focus: René Magritte

On focus: René Magritte

Meine letzte Woche hätte auch den Titel „Auf den Spuren von Magritte“ tragen können, denn nicht ganz ohne Grund verschlug es mich nach Brüssel. Der Belgische Surrealist René Magritte ist nämlich nicht nur in der Kunst eine Nummer, sondern auch die Mode reißt sich gerade um seine Motive.
En semaine #4

En semaine #4

Die Woche verging wie im Flug – was war eigentlich vor zwei Tagen? Diese Frage stellte ich mir des Öfteren in der vergangenen Woche. Der zweite Teil der Modewoche war natürlich bestens vollgepackt und da kann es schon mal passieren, dass man vor Reizüberflutung das eine oder andere Detail schon wieder in eine Schublade im...
Mode liebt Ballett

Mode liebt Ballett

Ballett liebt Mode. Bereits 1924 zeigte sich, dass diese beiden Welten eine perfekte Verbindung ergeben. Als Serge Diaghilev damals das Stück „Le train bleu“ entwickelte, gab es keine passendere Kostümdesignerin als Coco Chanel. Sie entwickelte Bühnenoutfits mit French Riviera Stil: gehäkelte Badeanzüge und moderne Sportbekleidung. Damals Revolutionär.
Moment to Moment: Levi’s Ansatz zur Entschleunigung

Moment to Moment: Levi’s Ansatz zur Entschleunigung

Werbung, wer kann sich eigentlich noch mit ihr identifizieren? Gephotoshopte Bowlingbusen, Haut als wäre sie bis an den Rücken getuckert und Illusionen jenseits unsere Realität sind einfach überall. Ja, ganz richtig, das ist der tägliche Wahnsinn, aber nehmen wir das überhaut noch wahr oder hat sich jeder damit abgefunden?
Faszination der Vergänglichkeit

Faszination der Vergänglichkeit

Dieser Artikel ist an all diejenigen gerichtet, die gerade ihren Urlaub am Strand verbringen, von der Sonne nicht genug kriegen, Strandliegen mit Handtüchern reservieren und sich auf diesen verwurzeln. Untätig am Strand liegen ist nichts für den Kalifornischen Künstler Jim Denevan. Für Ihn sind alle Strände dieser Welt eine große Leinwand auf der er in...
Aus Alt wird Anders. Und was siehst du?

Aus Alt wird Anders. Und was siehst du?

Versucht man sich die Stimmung hinter dem eisernen Vorhang der Ukraine in den siebziger Jahren vorzustellen, fallen einem sicher nicht als Erstes Kunst und Revolution ein. Und doch hat es der ukrainische Architekt Sergei Sviatchenko in dieser Zeit geschafft, zum Vorreiter der modernen Collage zu werden. Seine Inspirationsquellen bezog er aus den Strömungen, die durch...
Pool Position im KaDeWe

Pool Position im KaDeWe

Wie holt man sich am besten den Frühling ins Haus? Ganz einfach man nehme die legendären Swimming Pool Bilder des bekannten Britischen Künstlers David Hockney als Inspiration, mixt sich ein paar Drinks in abstrusen Farben und probiert schon mal die erste Sommergarderobe. Das ist maßgeblich die beste Medizin bei Sonnenmangel. Und das geht sogar, nämlich...
Art Interview: Jörg Kreutziger

Art Interview: Jörg Kreutziger

Letzte Woche traf ich den Künstler Jörg Kreutziger auf ein Glass Wein in der Marietta Bar im Prenzl’ Berg. Ich hatte mir seine Website angeschaut und war sofort an der Person hinter den tollen Illustrationen interessiert gewesen. Nachdem fast jeder den man hier trifft (inklusive mir) ein Zugezogener ist, war es fast eine Überraschung festzustellen,...
Ausstellungstipp: FREEDOM in Berlin

Ausstellungstipp: FREEDOM in Berlin

Sie Welt durch die Augen eines anderen. Wie gerne verlieren wir uns doch in die Fotografien und Motiven von Menschen, die die ganze Welt gesehen haben. Ich weiß das klingt pathetisch, aber wir träumen doch alle gerne. Am Freitag könnt ihr wenigstens mental eine kleine Reise machen.
„Gute Aussichten“ Junge Deutsche Fotografie 2012/2013 im Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg

„Gute Aussichten“ Junge Deutsche Fotografie 2012/2013 im Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg

Bereits zum neunten Mal zeigt das Haus der Photographie das jährlich stattfindende Projekt „gute aussichten“. Die Ausstellung ist das Resultat der besten Nachwuchsfotografen Deutschlands, die aus einem Wettbewerb für Abschlussarbeiten aus allen deutschen Hochschulen hervorgehen. Laut Spiegel ist dies „der renommierteste Wettbewerb, der jährlich für neue Talente ins Leben gerufen wurde“.